Coronavirus im Nachbar-Landkreis

Fünfter Fall in Bayern kommt aus der Gemeinde Siegsdorf - BRK-Einsatz in Schutzanzügen

image_pdfimage_print

Der fünfte mit dem Coronavirus infizierte Mann in Bayern kommt Augenzeugen zufolge aus der Gemeinde Siegsdorf im Nachbar-Landkreis Traunstein. So meldet es der Bayerische Rundfunk. Dort hätten Einsatzkräfte in Schutzanzügen ihn sowie seine Ehefrau und die beiden Kinder abgeholt und in einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Trostberg gebracht. Dort seien sie isoliert worden.

Gestern am späten Abend hatten die Behörden bekannt gegeben, dass ein fünfter Coronavirus-Fall in Bayern bestätigt wurde. Der Mann sei – wie die vier anderen Erkrankten, die sich immer noch im Schwabinger Klinikum in München befinden – ein Mitarbeiter der Firma Webasto im Landkreis Starnberg.

Weiterführende Informationen gibt es auf den Seiten des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL): www.lgl.bayern.de.

Das LGL hat eine Telefon-Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 09131/6808-5101 kann man Fragen stellen.

Quelle: BR