Corona vor genau einem Jahr

Da gab es in ganz Bayern vier akute Fälle - Als Inzidenz und Systemrelevanz noch keine Rolle spielten ...

image_pdfimage_print

Seit genau einem Jahr beschäftigt auch uns von der Redaktion der Wasserburger Stimme das Thema Corona ohne Unterbrechung Tag für Tag von morgens bis abends. Ein Blick zurück: In Oberbayern gab es zu diesem Zeitpunkt – am 1. März 2020 – drei Neuinfizierte, aber die genauen Örtlichkeiten wurden vom Bayerischen Gesundheitsamt nicht bekannt gegeben, hieß es. Die Worte Inzidenz und Systemrelevanz spielten noch keine Rolle. Aktuell gab es da nach Angaben des Ministeriums damals insgesamt vier akute Krankheitsfälle im ganzen Freistaat Bayern. Und dann gingen sie fortan mehr und mehr ein – die Nachrichten über die Veranstaltungs-Absagen im Altlandkreis. Die erste Schule in der Region, die ihre Türen schloss, war am 10. März das Karolinen-Gymnasium, weil zwei Geschwister-Kinder infiziert waren. Nur die Abiturienten durften noch wegen der Prüfungsvorbereitungen ins Haus …

Ein paar Tage zuvor hatte es 14 positiv getestete Covid-19-Patienten in Bayern gegeben. Alle standen im Zusammenhang mit dem Autozulieferer Webasto aus Gauting-Stockdorf. Der letzte dieser Coronavirus-Patienten war da aus dem Krankenhaus entlassen worden, so die Meldung bei uns zum März-Auftakt 2020.

In ganz Deutschland gab es vor genau einem Jahr 117 bestätigte Corona-Fälle.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren