Corona-Fall an Wasserburger Schule

Landratsamt meldet positives Testergebnis - Enge Kontaktpersonen über Weihnachten in Quarantäne

image_pdfimage_print


Für die Mittelschule in Wasserburg hat das Landratsamt keine gute Nachricht: Ein Schüler oder Lehrer – das gibt das Amt nicht genau bekannt – wurde positiv auf Corona getestet. Das heißt, auch wenn seit Mittwoch kein Präsenzunterricht mehr ist: Alle engen Kontaktpersonen müssen über Weihnachten in Quarantäne bleiben, dürfen das Haus nicht verlassen und dürfen auch keinen Besuch empfangen. Betroffen seit gestern ebenso die FOS/BOS Rosenheim sowie die Grundschule in Oberaudorf mit je einem Fall.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

8 Kommentare zu “Corona-Fall an Wasserburger Schule

  1. Ja und die Eltern der betroffenen Schüler dürfen weiterhin in die Arbeit und müssen sich nicht testen lassen, aber das Kind muss auch bei Negativergebnis zuhause bleiben.
    Das nenne ich mal: Versagen auf ganzer Linie.

    Antworten
    1. Ja, so könnte man Ihren Beitrag deuten.

      Antworten
    2. @Mutter
      Habe ich hier auch durch.

      Kind landete direkt nach den Sommerferien unverschuldet in Quarantäne, keinerlei offizielle Mitteilung von Seiten des Gesundheitsamtes, keine offizielle Anweisung.
      Kind ( Q11 ) musste sich testen lassen. Ist alt genug um alleine dort hin zu gehen, brauchte aber eine schriftliche Einverständniserklärung von mir, dass es sich testen lassen darf! Offiziell in Quarantäne, musste aber dann doch ewig vor Ort debattieren, dass es endlich diesen Abstrich bekommt.
      Testergebnis negativ… weiterhin Quarantäne. Mebis zusammengebrochen, Lehrer nicht erreichbar….
      Zweiter Test: immer noch negativ.
      Nach 5 Tagen in meinen Augen ungerechtfertiger Freiheitsberaubung ( Kind hatte keinerlei Viren in sich, sitzt im Klassenzimmer mit Mundschutz x-mal weiter weg als ich im Büro ohne Mundschutz von den Kollegen ) wieder ein negatives Testergebnis. Dennoch weiterhin in Quarantäne. Vollkommen gesund!! Ich kenne keinen Erwachsenen, der gesund in Quarantäne gesteckt wird.

      Nach Ablauf von 10 Tagen kam dann auch endlich der Brief des Gesundheitsamtes mit den schönen einführenden Worten: “Ich solle mein Kind doch bitte von der Schule abholen… in der Klasse sei eine Coronainfektion aufgetreten.”

      Unser Staat versagt auf voller Linie!

      Antworten
  2. Liebe Mutter wären sie lieber seit Anfang November zuhause geblieben und hätten den Unterricht selbst übernommen?

    Antworten
  3. Das Geschrei hätte ich mal hören wollen wenn bei jeder in Quarantäne gestellten Klasse automatisch Eltern und Geschwister mit in Quarantäne gemusst hätten. Zweifelsfrei wäre dies konsequenter und vermutlich auch effektiver aber wäre das logisch machbar gewesen? Eher nicht…

    Aber es spricht nix dagegen liebe Mutter EIGENVERANTWORTUNG zu übernehmen und Kontakte weitestgehend zu meiden.

    Antworten
  4. Jeder motivierte VHS Teilnehmer schafft sich innerhalb weniger Tage die technische Voraussetzung für den Video-Unterricht. Eine Webcam für 30 Euro per Plug&Play an den PC oder ans Notebook, und es der Fernunterricht kann beginnen. Zur Not funktioniert sogar ein billiges Firetablet, oder ein Smartphone.

    Aber was stimmt mit unseren
    Politikern und Schulbehörden nicht?! Sie hatten über ein halbes Jahr Zeit, diesen simple Vorgehensweise für alle Schulen zu organisieren.
    Schließlich ist das der Schwachpunkt beim Corons Lockdown.
    Das Ergebnis ist erbärmlich und zeugt von Totalversagen, extremer Faulheit und Inkompetenz der Verantwortlichen.

    Antworten
  5. Die Schulen hätten schon lange geschlossen werden müssen. Die Schüler wurden in Busse gepfercht und so hielten die Schüler ausserhalb des Schulgeländes eh keinen Abstand. Sie standen zum großen Teil dicht gedrängt ohne Masken an den Haltestellen und gingen in Gruppen nach Hause. Ach ja, entschuldigung, Schulkinder sind ja nicht ansteckend. Von denen geht weniger Gefahr aus, als von uns Eltern. Oder haben die Eltern ihre Kinder angesteckt? Die Lehrer haben oft selber Kinder zu Hause. Eine Klasse nach der anderen in Quarantäne. Aber man hielt durch bis…. ja bis ansteht. Dass das alles nicht unbedingt Sinn gibt, ist ein kläglicher Versuch die Wirtschaft am Laufen zu halten. Es wäre bald gut, wenn sich die Eltern auch testen lassen.

    Antworten
  6. @I.H.:
    Wieso sitzen Sie ohne Alltagsmaske im offenen (vielleicht sogar Großraum)Büro ohne Maske???
    Wäre es nicht konsequent, sich hier an die AHA zu halten?
    Andere ohne näheres Nachfragen zu beschuldigen, ist immer leichter, gell?

    “Wer frei von Schuld, der werfe den ersten Stein.”

    Antworten