Christkindlmarkt: Um 17 Uhr geht’s los

Eröffnung am Freitag vor dem Rathaus mit Kindergarten, Böllerschützen, Stadtkapelle

image_pdfimage_print

Am morgigen Freitag startet die Stadt Wasserburg in die staade Zeit. Zum Auftakt allerdings mit einem lauten Knall. Denn die Griesstätter Böllerschützen geben das Signal zum Start des traditionellen Christkindlmarktes in der Altstadt. Alles ist gerichtet. Die Hütten stehen und die Standlleute freuen sich schon auf viele Besucher. Eröffnet wird der Christkindlmarkt um 17 Uhr vor dem Rathaus.

Nach den Böllerschützen wird der Wirtschafts-Förderungs-Verband als Ausrichter ein kurzes Grußwort an die Besucher richten. Dann folgen Bürgermeister Michael Kölbl und das Weihnachtsengerl, die vom Rathausbalkon herab den Christkindlmarkt eröffnen. Ihnen folgen die Kinder des Altstadtkindergartens, die zwei Weihnachtslieder zum Besten geben.

Begleitet wird die Eröffnung traditionell von der Jugendkapelle der Stadtkapelle Wasserburg unter der Leitung von Magdalena Weber. Nach der Eröffnung spielt die Vogtareuther Bläsergruppe auf der Winterwaldbühne vor dem Rathaus auf.

Der Christkindlmarkt ist an allen Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag geöffnet. Freitag und Samstag von 12 bis 21 Uhr, sonntags von 12 bis 20 Uhr.

An fast allen Tagen gibt es auf der Winterwaldbühne vor dem Rathaus und der kleinen Bühne in der Frauengasse sowie im Basarzelt in der Hofstatt ein weihnachtliches Musikprogramm.

 

Hier geht’s zum gesamten Programm des Christkindlmarktes 2018 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren