Chris Kobus’ feines Gespür für den Ball

... krönen A-Klassen-Sieg des FC Grünthal II gegen dezimierte Soyener

image_pdfimage_print

Eine Halbzeit lang ohne ihre starke Nummer neun Tobi Proksch – er sah nach dem Wiederanpfiff gelb-rot – und in Unterzahl: Das war schlichtweg zu viel für den TSV Soyen am gestrigen Sonntagnachmittag in der Fußball-A-Klasse. Und dann auch noch Gegner Chris Kobus und sein feines Gespür für den Ball: Gegen die Zweite vom Kreisligisten Grünthal setzte es ein 1:3 auf heimischem Gelände – heißt: Weiter warten beim TSV Soyen auf den ersten Sieg, der gleichzeitig Grünthal II somit gestern gelang …

Das Spiel begann recht flott und die gut 90 Zuschauer sahen einen ordentlichen Auftakt. Soyen hatte sich merklich viel vorgenommen und wollte auch wieder Einiges gut machen.

Aufregung in der 36 Minute, als Soyens Thomas Probst eine Hundertprozentige nicht nutzen konnte und das Spielgerät übers Tor segelte. Das rächte sich, denn nur zwei Minuten später zappelte der Ball in den eigenen Maschen: Als Gröger ein Rückspiel auf Keeper Stangl mit dem Kopf machen wollte, stibitzte Grünthals Christoph Kobus den Ball zwischen den Soyenern hindurch und traf zur Führung.

Soyen war geschockt und Grünthal drängte auf das 2:0. Kurz vor der Pause jedoch hatte sich Soyen wieder gefangen. In der 43. Minute eine sehr gute Chance für die Spieler vom Nasenbach: Bederna zielte aus 25 Metern leider „zu“ genau und schoss direkt an den rechten Pfosten. So ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit glich Soyen durch einen Strafstoß vielversprechend aus: Thomas Probst zog vom Punkt trocken ab. Die Freude über den Ausgleich hielt aber nur bis zur 69 Minute, als wieder Christoph Kobus seine Grünthaler Farben in Führung brachte.

Als Soyen zum Schluss noch mal alles versuchte, nutzte Grünthal einen Konter zum verdienten 3:1. Wieder traf Christoph Kobus.  (jn)

Foto: FC Grünthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren