China interessiert am Umweltschutz

Richter aus der Provinz Jiangsu zu Besuch am Amtsgericht Rosenheim

image_pdfimage_print

Das Amtsgericht Rosenheim hatte erneut hochrangige, chinesische Juristen willkommen geheißen. Unser Foto zeigt den neuen Direktor Ralf Peter (Mitte) mit Richtern aus der Volksrepublik China und Kollegen vom Amtsgericht Rosenheim. Peter nahm Liu Yaping und dessen Kollegen aus der Provinz Jiangsu gerne in Empfang. „Es ist uns eine Freude, die Gäste aus China bei uns im schönen Rosenheim begrüßen zu dürfen und uns mit ihnen über fachliche Themen auszutauschen“, so Peter.

Tatsächlich zeigten sich die Gäste sehr interessiert an der deutschen Rechtsordnung. Besonderen Wert legten sie dabei auf umweltrechtliche Fragestellungen und ließen sich unter anderem die rechtlichen Konsequenzen von Umweltverschmutzungen durch Unternehmen erklären.

Die Besuche finden auf eigene Initiative der chinesischen Juristen statt und werden vom Oberen Volksgericht der Provinz Jilin vermittelt. Die vier Gäste besuchten neben dem Amtsgericht Rosenheim noch das Amtsgericht Altötting und das Verwaltungsgericht in München.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren