Celina wird Drittbeste Deutschlands

Speedway unter lauter Burschen: In ihrer letzten 250er Saison Podestplatz geschafft

image_pdfimage_print

Das schnelle Speedway-Mädl Celina Liebmann aus Albaching hat es noch einmal geschafft – in ihrer letzten 250er Saison – und zwar aufs Podest bei der Deutschen Meisterschaft! Ganz locker konnte die 17-Jährige die DM in Olching angehen, denn was viele Burschen an diesem großen Tag erreichen wollten, das hatte Celina ja schon 2016 erreicht – als einziges Mädchen bislang überhaupt hatte sie den begehrten Titel nach Albaching geholt. Diesmal gab’s Bronze …

Celina freudestrahlend: „Einfach ein riesengroßes Danke an alle, die da waren – von Mechanikern, Fans, Sponsoren, Bekannten bis Familie und Freunde! Danke für die tolle Unterstützung und danke für die tolle Veranstaltung vom MSCO und der dmsj! Meine letzte Deutsche Meisterschaft auf der 250er ist getan und es war mir eine Freude noch einmal oben mit dabei zu stehen!“

Nach einem dritten sowie zwei ersten Plätzen und einem zweiten Platz waren genug Punkte gesammelt, so dass Celina Liebmann den Einzug in das Tagesfinale schaffte.
Im Finale konnte sie sich nur noch selber belohnen und holt nochmal zum Abschluss einen Podestplatz heraus.

Nach der DM in Olching ging’s dann fürs Team weiter zum Finalrennen der Liga Nord ins 800 Kilometer entfernte Brokstedt hoch in den Norden, wo die 17-jährige Celina für die Wölfe aus Wittstock startete.
Mit ihrem Team holte sich Celina den Tagessieg und zugleich auch den Gesamtsieg in der Speedway Liga Nord!

 

Foto: Speedway-Team Liebmann
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Celina wird Drittbeste Deutschlands

  1. DANKE für den wunderschönen Bericht über die Celina Liebmann,dass schreibt ein Mecklenburger

    3

    1
    Antworten