Cannabis am Marktplatz angepflanzt

Aufregung gestern in Grafing: Wer war der „Gärtner“? Polizei ermittelt

image_pdfimage_print

Am gestrigen Montag wurde der Polizei im benachbarten Ebersberg mitgeteilt, dass im Grünstreifen zwischen der Raiffeisenbank und dem Kriegerdenkmal mitten am Grafinger Marktplatz mehrere Cannabis-Pflanzen wachsen würden! Eine Überprüfung ergab, dass es sich tatsächlich um insgesamt zwölf Cannabis-Pflanzen mit einer Höhe von bis zu 40 Zentimetern handelte, die in den Grünstreifen eingepflanzt worden waren …

Die Pflanzen wurden sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eröffnet.

Sachdienliche Hinweise zum verantwortlichen „Gärtner“ werden von der Polizei Ebersberg unter 08092/8268-0 erbeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Cannabis am Marktplatz angepflanzt

  1. Ich finds ja schon irgendwie komisch, dass gewisse Pflanzen bei uns nicht wachsen dürfen… Witzige Aktion!

    Antworten
  2. Ist doch prima.Wir reden immer von regionalität,direkt vom Erzeuger zum Verbraucher,und dann ist es auch wieder nichts.

    Antworten