Cannabis am Marktplatz angepflanzt

Aufregung gestern in Grafing: Wer war der „Gärtner“? Polizei ermittelt

image_pdfimage_print

Am gestrigen Montag wurde der Polizei im benachbarten Ebersberg mitgeteilt, dass im Grünstreifen zwischen der Raiffeisenbank und dem Kriegerdenkmal mitten am Grafinger Marktplatz mehrere Cannabis-Pflanzen wachsen würden! Eine Überprüfung ergab, dass es sich tatsächlich um insgesamt zwölf Cannabis-Pflanzen mit einer Höhe von bis zu 40 Zentimetern handelte, die in den Grünstreifen eingepflanzt worden waren …

Die Pflanzen wurden sichergestellt. Es wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eröffnet.

Sachdienliche Hinweise zum verantwortlichen „Gärtner“ werden von der Polizei Ebersberg unter 08092/8268-0 erbeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Cannabis am Marktplatz angepflanzt

  1. Ich finds ja schon irgendwie komisch, dass gewisse Pflanzen bei uns nicht wachsen dürfen… Witzige Aktion!

    40

    5
    Antworten
  2. Ist doch prima.Wir reden immer von regionalität,direkt vom Erzeuger zum Verbraucher,und dann ist es auch wieder nichts.

    12

    1
    Antworten