Busse fahren über Nordumgehung

Münchner Straße kommende Woche an drei Tagen komplett gesperrt

image_pdfimage_print

Aufgrund von Baumfällarbeiten kommt es am Montag, 30. Oktober,  8 bis 16 Uhr, am Donnerstag, 2. November,  8 bis 16 Uhr, und am Freitag, 3. November, 8  bis 16 Uhr, zu einer Vollsperrung der Münchner Straße (wir berichteten) im Bereich der „Serpentinen“. Davon betroffen ist natürlich auch der Busverkehr. Bei den regionalen Linien 9409, 9411, 9412, 9416 und 9421 entfallen im genannten Zeitraum die Haltestellen Inn-Salzach-Klinikum, Landschaftsweg und Innhöhe in beiden Fahrtrichtungen. Die Busse fahren  …

…über die Nordumgehung. Fahrgäste aus der Burgau und Gabersee können ersatzweise nur die Haltestelle am Wohnheim nutzen. Der Stadtbus (Linie 9418) kann die Haltestellen Kreisklinik, Innhöhe, Wasserburg Stadt (Busbahnhof) und Max-Emanuel-Kapelle nicht anfahren.

Fahrgäste von/zur Altstadt nutzen bitten ersatzweise die Haltestellen an der Rosenheimer Straße (an der Sparkasse Richtung Badria / am Gimplberg Richtung Reitmehring).

Die Haltestelle Landschaftsweg kann vom Stadtbus in beiden Fahrtrichtungen nur an der stadteinwärtigs gelegenen Haltestelle (auf Seite des Landschaftswegs) angefahren werden.

Aufgrund der weiträumigen Umleitung über die Nordumgehung B304 verlängern sich die Fahrzeiten und es kann auf allen Linien zu Verspätungen kommen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Busse fahren über Nordumgehung

  1. Manfred Förtsch-Menzel

    Leider stimmt die Ankündigung mit der derzeitigen Sperrung nicht überein. Als ich am Montagabend von einem Münchner Konzertbesuch um 23:45 zur Alstadt fahren wollte, war keine der Beschilderungen entfernt. Man merkt dass die Straßenmeisterei nicht mehr in Wasserburg sondern in Ebersberg ist und sich niemand darum kümmert das Angekündigte umzusetzen.

    16

    0
    Antworten