Bunte Kindermasken

Dorothée Ortner vom Kinderschutzbund Rosenheim arbeitet mit RoMed-Kliniken zusammen

image_pdfimage_print

Helfen Baumwoll-Kindermasken gegen Viren? Nein, natürlich nicht – aber sie stellen eine Barriere für größere Tröpfchen dar, die vor allem in Familien mit Neugeborenen medizinisch sinnvoll sein kann. Dorothée Ortner vom Kinderschutzbund Rosenheim hat diese Idee mit den RoMed-Kliniken abgesprochen und geht nun mit engagierten Freiwilligen daran, die gewünschten Kindermasken herzustellen.  Sinnvoll sind die Kindermasken beispielsweise, wenn die Geschwister mit dem Baby kuscheln wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

5 Kommentare zu “Bunte Kindermasken

  1. Tolle Aktion!

    Antworten
  2. Renate Brenninger

    Die Idee Mundschutzmasken für Kinder zu nähen, finde ich gut. Deshalb hab ich gleich (S. Foto oben) mit dem Nähen angefangen und hoffe, das auch Andere sich an der Aktion beteiligen, damit sich das Corona nicht weiter ausbreiten kann.
    Renate aus dem HAUS INNHÖHE

    Antworten
  3. Finde ich gut! Wie muss ich verfahren, wenn ich mitmachen will?

    Antworten
  4. Super Aktion!
    Heute hab ich auf Twitter einen Tipp gelesen:
    Anstatt Gummibändern hinter den Ohren, Stoffbänder zum binden hintem Kopf anbringen. Da die Gummibänder Angeblich die Ohren wund scheuern.

    Grüße Benjamin
    Ihr seid ganz große Klasse!

    Antworten
  5. Wasserburger Bürger

    Vorweg: Ich finde es toll, dass sich viele Menschen momentan engagieren und sich Gedanken machen.

    Ich bitte aber einige Punkte zu bedenken. Bitte seht sie nicht als Kritik, sondern als Anregung zum Nachdenken:
    1. Babys gehören nicht zur Risikogruppe, was den Coronavirus angeht.
    2. Neugeborene sind, was viele andere Krankheitserreger angeht, durch die Antikörper der Mutter, vor allem wenn sie gestillt werden, gut geschützt.
    3. Meine und ganz viele andere Babys haben das Kuscheln mit den Geschwisterkindern auch ohne Mundschutz-Maske gut überstanden😉
    Das heisst nicht, dass es in Einzelfällen nicht sinnvoll ist, aber dann doch bitte mit einer Maske, die wirkvoll ist….
    4. Es ist sehr wichtig, dass Babys und Kinder mit Erregern und Keimen in Berührung kommen, um ein gutes funktionierendes Immunsystem aufzubauen.
    Ich hoffe, dass durch die momentane Situation kein dauerhafter Sterilitätswahn aufkommt….
    In diesem Sinne… Bleibt gesund

    Antworten