Bundesliga-Start in Eiselfing!

Volleyball-Ladies fiebern dem morgigen Abend entgegen: Meister Chemnitz kommt

image_pdfimage_print

Bundesliga-Saisonstart für die Volleyball-Ladies aus Eiselfing am morgigen Samstagabend mit einem Hammer-Gegner vor heimischer Kulisse: Chemnitz ist zu Gast, der Drittliga-Meister der vergangenen Saison. Für hochklassiges Volleyball ist also gesorgt – für beste Stimmung und beste kulinarische Versorgung sowieso. Volleyball-Fans, seid mit dabei, Anpfiff ist um 19 Uhr in der Gemeindeturnhalle Eiselfing.

Foto: Renate Drax

Aus finanziellen Gründen war Chemnitz als letztjähriger Meister nicht in die 2. Bundesliga aufgestiegen und kämpft nun auch in dieser Saison wieder in der Dritten Liga um den Meistertitel.
Für die über 400 km entfernten Chemnitzer fand der Saisonstart bereits letzte Woche gegen den TV Dingolfing statt, in der die Partie knapp mit 2:3 bgegeben werden musste.

Für die Kleeblätterinnen aus Eiselfing hingegen ist es am Samstag der lang ersehnte Auftakt in die neue Saison 2017/2018.

Nach der Vorbereitung, die bereits Anfang Juli startete, konnte sich die Mannschaft Anfang und Mitte September in Turnieren testen und seitdem heißt es im
Training, der Mannschaft den letzten Schliff in Taktik und Abstimmung zu verpassen, damit man für eine weitere Drittliga-Saison bestens gewappnet ist.

Aus verletzungsbedingten Gründen kann jedoch Trainer Randy Heidlinger leider nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Auf Mavie Hasenöhrl, die sich letzte Woche noch am Sprunggelenk verletzt hat und auf die Langzeitverletzte Theresa Hainzlschmid muss zu Beginn der Saison verzichtet werden.

Die Eiselfinger Mädels erwartet ein erfahrenes Team, das mit starken Aufschlägen agiert und darüber ordentlich Druck machen wird. Deshalb gilt es, ebenfalls mit
druckvollen Angaben die Annahme des Gegners ins Wanken zu bringen und sich auf eine stabile Annahme zu konzentrieren, damit es gelingt, die Gegner mit schnellem und variablem Angriffsspiel unter Druck zu setzen und zu punkten.

Die gesamte Mannschaft ist hoch motiviert, den Eiselfinger Hexenkessel auch diese Saison wieder zum Brodeln zu bringen und einen ersten Sieg auf dem Punktekonto verbuchen zu können.
ka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.