Bücherschrank-Paten gesucht

Wer hilft ehrenamtlich mit, sich um die in ehemaligen Wasserburger Telefonzellen untergebrachte Literatur zu kümmern?

image_pdfimage_print

Wer beschäftigt sich gerne mit Büchern und hilft mit? Schon seit rund fünf Jahren gibt es in Wasserburg vier öffentliche Bücherschränke. Die in ehemaligen Telefonzellen untergebrachten Schränke am Altstadtbahnhof, an der Kirche St. Konrad, am Bahnhof Reitmehring und am Willi-Ernst-Ring finden seitdem regen Zuspruch – bei den Bürgern genauso wie bei den zahlreichen Gästen der Stadt. Betreut werden die Einrichtungen seitdem vor allem von ehrenamtlichen Bücherschrank-Paten, die äußerst engagiert und regelmäßig für einen ordentlichen Zustand in und um die Bücherschränke sorgen. Zur Unterstützung der bisherigen, meist schon langjährigen Bücherschrankpaten werden jetzt neue Kräfte gesucht.

Wer sich ehrenamtlich gerne um Bücher kümmern möchte und wer es nicht scheut, an der frischen Luft etwa zwei bis dreimal in der Woche rund um die Bücherschränke nach dem Rechten zu sehen, der kann sich gerne bei der Stadtverwaltung bei Herrn Rothmaier melden (Telefon 105-13).

Der Dank der vielen Leser ist den neuen „Kümmerern“ bereits jetzt gewiss.

Bitte die Schränke nicht zum Entsorgen nutzen!

Leider kommt es immer wieder auch zu Schwierigkeiten, weil nicht nur Bücher in den Schränken abgestellt wurden. Zudem ist keinesfalls vorgesehen, dass in den Schränken kartonweise alte Bücher einfach abgelagert werden.

Willkommen sind hingegen einzelne Bücher aller Art – egal, ob Krimis, Romane, Thriller, Kinderbücher oder Sachbücher – sofern diese noch in einem guten Zustand sind.

Die Stadtverwaltung und die Bücherschrank-Paten appellieren daher an dieser Stelle an alle Nutzer, sich an diese Regeln zu halten. So haben auch in Zukunft alle viel Spaß beim Stöbern und beim anschließenden Lesen.

Quelle: Stadt Wasserburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren