Bravo, Torwart Johannes Heinerich!

Er ließ keinen Ball durch und sicherte seinem Attler Team den Turniersieg

image_pdfimage_print

Er war der Manuel Neuer des Turniers: Torwart Johannes Heinerich räumte alles ab und kassierte kein einziges Gegentor – auch nicht beim Neun-Meter-Schießen im Finale! Hier lässt ihn sein Attler Siegerteam hochleben: Beim traditionellen Fußballturnier auf dem Sportplatz der Einrichtung für Menschen mit Behinderung spielten diesmal acht Mannschaften um den begehrten Titel. In zwei Gruppen traten an …

… die beiden Teams aus der Stiftung Attl sowie Fußballer des Franziskuswerks Schönbrunn, des Betreuungszentrums Steinhöring, aus Algasing, der Einrichtung Herzogsägmühle bei Schongau, der Lebensgemeinschaft Höhenberg sowie vom Betreuungszentrum St. Wolfgang.

Spannung bis zum Schluss lieferten die spielerisch ausgewogenen Teams, wobei der Torwart der Attler Mannschaft im Finale gegen das Team des Franziskuswerks Schönbrunn deutlich herausstach. Johannes Heinerich ließ im entscheidenden Neun-Meter-Schießen keinen einzigen Ball durch. Damit sicherte er seiner Mannschaft erstmals seit Jahren wieder den Turniersieg und den größten der vorhandenen Pokale.

Organisator Kamil Kalla, Fußballtrainer der Attler Teams und Betreuer in der Stiftung, kümmerte sich nicht nur um den reibungslosen Ablauf des Turniers, sondern auch um ein gelungenes Rahmenprogramm, bei dem unter anderem die Wasserburger Stadtgarde auftrat. „Spaß am Sport sowie am gemeinsamen Beisammensein stehen hier im Mittelpunkt“, so Kalla.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Bravo, Torwart Johannes Heinerich!

  1. Gratuliere, Johannes, wie dein Papa Hans – auch genannt Jean-Marie – ein toller Torwart.

    18

    1
    Antworten