BR-Sprecherstunden im Innkaufhaus

Szenen, Geschichten und Gedichte für die Aktion „Sternstunden“: Bayerisch-barock, besinnlich

image_pdfimage_print

Die Sprechercrew des Bayerischen Rundfunks begibt sich auf eine adventliche Reise und serviert wieder Christmas-Cracker für die Ohren – zugunsten der Aktion „Sternstunden“ – mit Szenen, Geschichten und Gedichten, teils bayerisch-barock und besinnlich, teils frech und sarkastisch. Am morgigen Samstag sind sie um 19 Uhr im Innkaufhaus in Wasserburg.

Vor allem für Sarkasmus gibt es gute Gründe, liegen doch Lebkuchen und Stollen schon kurz nach der Sommerurlaubszeit in den Regalen. Auch den Heiligen Nikolaus gibt es kaum mehr. Den hat ein großer Gartenzwerg mit rotem Mantel und Zipfelmütze abgelöst, der Weihnachtsmann.

Dazu kommt, dass am Fest des Friedens und der Freude oftmals der Haussegen schief hängt. Gründe gibt es viele: Die Gans ist verbrannt, die Christbaumspitze ist zerbrochen, die Geschenke sind falsch ausgesucht.

Um nicht missverstanden zu werden – Provokation ist dabei nicht angesagt. Die Sprecherinnen und Sprecher des BR versprechen einen heiteren Abend, weisen aber mit manch kritischem Text auf den eigentlichen Sinn von Advent und Weihnachten hin.

Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Mitwirkenden treten ohne Gage auf. Stattdessen bitten sie um Spenden zugunsten der Aktion „Sternstunden” des Bayerischen Rundfunks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren