BR-Sendung mit Peter Adler

Zum Komponisten Abraham Megerle: Edlinger Chorleiter im Gespräch

image_pdfimage_print

Organistin Veronika Brass hatte vor einiger Zeit den Kontakt zum BR hergestellt. Nun war er als Studiogast zur Aufnahme einer Sendung bei KlassikPlus beim Bayerischen Rundfunk in München: Peter Adler aus Edling (unser Foto), der vor 13 Jahren auf die Spuren des Komponisten Abraham Megerle (geboren 1607 in Wasserburg) gestoßen war. Am kommenden Donnerstag, 1. Februar, ist die Sendung von 19.05 bis 20 Uhr auf BR Klassik zu hören …

Künstler im Gespräch, Reportagen aus der Musikwelt, Interessantes vor und hinter den Kulissen – immer donnerstags um 19.05 Uhr in KlassikPlus und diesmal mit Edlinger Besetzung … mit Live-Aufnahmen von „Concenti musicali“!

Darum geht’s:

Abraham Megerle kam 1607 in Wasserburg am Inn auf die Welt, wurde Priester und Domkapellmeister in Konstanz und schließlich von 1640-1650 fürsterzbischöflicher Hof- und Domkapellmeister in Salzburg. Über 2.000 Werke hat er hinterlassen, bislang zum größten Teil verschollen.

Der Edlinger Chorleiter Peter Adler beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Drucken und Handschriften des 16. bis 17. Jahrhunderts und ist 2005 auf die Spuren von Abraham Megerle gestoßen. Seitdem lässt ihn dieser Komponist nicht los, dessen Werke er ediert und mit seinem Ensemble aufführt. In der KlassikPlus-Sendung erzählt Peter Adler über seine Leidenschaft für die überwiegend geistliche Musik Megerles, warum ihn dieser Komponist so fasziniert und wie Megerles Nachfolger in Salzburg, der große Violinvirtuose und Komponist Heinrich Ignaz Franz Biber, von Megerle profitiert haben könnte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.