Bombenfund in Traunstein

Krisenstab tagt – Evakuierung für den Nachmittag geplant

image_pdfimage_print

Auf einer Baustelle an der Chiemseestraße in Traunstein wurde heute Vormittag eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Die Polizei ist bereits vor Ort. Aktuell tagt der Krisenstab der Stadt, um die weiteren Maßnahmen einschließlich Evakuierung der angrenzenden Bevölkerung in einem Radius von 350 Metern zu besprechen.

Bereits am 11. September war auf der Baustelle eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Sie konnte tags darauf entschärft werden.

Das Grundstück war bereits vor Einrichtung der Baustelle auf Kampfmittel untersucht worden. Dennoch wurde erneut ein Blindgänger gefunden. Das Grundstück war bereits in den 70-er Jahren mit einem Gebäude der Post bebaut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren