Blaues Pulver: Spielplatz gesperrt!

Feuerwehr und Gefahrgut-Experte in der südlichen Burgau im Einsatz

image_pdfimage_print

In den frühen Abendstunden wurde am gestrigen Freitag der Polizeiinspektion Wasserburg ein „undefiniertes, blaues Pulver“ im Bereich des Kinderspielplatzes am Landschaftsweg in der südlichen Burgau gemeldet. Da weder Herkunft, noch Zusammensetzung des Pulvers durch die Einsatzkräfte sowie Beamte des Gefahrguttrupps der Polizei klar bestimmt werden konnten, wurde der Spielplatz vorsichtshalber gesperrt. Proben der Substanz wurden entnommen.

Diese wurden durch die Rosenheimer Feuerwehr zur Berufs-Feuerwehr nach München zur Analyse gebracht.

Die dortigen Chemiker konnten nach einigen Tests das Pulver als „altes Löschmittel eines Feuerlöschers“ bestimmen.

Im Rahmen einer Jugendübung wird die Feuerwehr das Pulver am Spielplatz so bald wie möglich beseitigen, meldet die Polizei Wasserburg.

Es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung bestanden.

Fotos: Georg Barth

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.