Bittere Niederlage für Babensham

Beim FC Maitenbeth: 0:1 vier Minuten vor dem Schlusspfiff

image_pdfimage_print

Mit einer bitteren 0:1-Auswärtspleite musste der TSV Babensham am gestrigen Sonntagnachmittag nach dem Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse die Heimreise antreten. Michael Wilhelm vom FC Maitenbeth hatte eine Freistoßflanke vier Minuten vor Schluss wuchtig zum Tor des Tages in die Maschen geköpft.

Zuvor verpasste es die Brack-Elf aus Babensham mehrmals, selbst in Führung zu gehen, so ging ein Weitschuss von Estermann knapp über die Latte (25) und Felix Klein traf bei seinem Startelfdebüt aus aussichtsreich Position nur den Außenpfosten (33).

Nach dem Seitenwechsel hatten weiterhin die Babenshamer die klareren Chancen. Zuerst steuerte Tobias Aimer aufs gegnerische Tor zu und scheiterte am Schlussmann und dann hatten die Gästefans den Torschrei schon auf den Lippen. Edl König stand nach einem Freistoß plötzlich frei vor dem Tor, doch sein Abschluss sprang von der Unterkannte der Latte zurück ins Feld (70).

Als auch ein Freistoß von Tobias Oberlinner nur knapp am Tordreieck vorbei segelte, kamen die Maitenbether in den letzten zehn Minuten besser auf und so musste Torhüter Thomas Frank gegen Daniel Gartner in aller höchster Not klären (81). Bis zum FCM-Siegtreffer – siehe oben.

HL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.