Bittere Last-Minute-Niederlage

Kreisliga: Es wird schwer für Edling - Am Freitag beim Tabellenzweiten Westerndorf

image_pdfimage_print

Der DJK-SV Edling hat es verpasst, einen großen Schritt aus dem Tabellenkeller der Fußball-Kreisliga zu machen. Stattdessen verlor man gegen den TuS Raubling durch einen herrlichen Freistoß des Gegners kurz vor Schluss mit 1:2 und muss die Gäste davonziehen lassen. Jetzt wird’s richtig schwer: Am kommenden Freitag schon muss die Maier-Elf beim Zweitplatzierten in Westerndorf ran, der ausgerechnet nur eines will: Aufsteigen in die Bezirksliga …

Ein Rückblick zur Heim-Partie gegen Raubling:

Zu Beginn fanden die Gäste besser ins Spiel und konnten sich bereits die ein oder andere Chance erarbeiten, allerdings war Bastian Köll im Edlinger Tor stets auf dem Posten.

In der Folge konnte Edling das Spiel ausgeglichener gestalten. Generell war es eine sehr ruppige Partie und man merkte beiden Mannschaften an, was fünf Spieltage vor Schluss auf dem Spiel stand. So musste Schiedsrichter Dominik Baumgartner bereits in den ersten 25 Minuten dreimal den gelben Karton zücken.

Mitte der ersten Halbzeit verlagerte sich die Partie hauptsächlich ins Mittelfeld, denn keiner der beiden Mannschaft gelang es, sich ernst zu nehmende Chancen zu erspielen. In der 35. Minute war es dann jedoch soweit und die Gelb-Schwarzen konnten die Führung erzielen. Freddy Schramme konnte sich auf der rechten Seite durchtanken und den Ball scharf zur Mitte geben. Dort fand er zwar keinen Mitspieler, jedoch den Schlappen von Raphael Pszolla, der den Ball unglücklich in den eigenen Kasten abfälschte und für Jubel im Edlinger Lager sorgte.

Dieser Jubel wäre jedoch beinahe wieder abgeflacht, denn dem Unglücksraben wäre um ein Haar die passende Antwort gelungen. Nach einer Flanke stieg er im Sechzehner der Heimelf hoch, hatte jedoch erneut Pech und köpfte den Ball an die Querlatte, so dass es bei der knappen Edlinger Führung blieb. Diese hatte dann auch bis zur Halbzeit Bestand.

Nach der Pause war der TuS Raubling zwar die spielbestimmende Mannschaft, jedoch zeigte der DJK-SV Edling eine kompakte Defensivleistung, wodurch sich die Raublinger Elf ein ums andere Mal die Zähne ausbiss. Bereits im Hinspiel gelang es den Raublingern nicht, den Ball im Kasten der Ebrachkicker zu versenken.

In der 69. Minute jedoch glückte dem TuS Raubling der nicht unverdiente Ausgleich. Nach einer Pass-Stafette gelangte der Ball zu Valentin Schöffel, der den Ball sehenswert per Dropkick-Bogenlampe über Bastian Köll im Tor versenkte.

Es waren noch 20 Minuten und es waren wichtige Punkte, die auf dem Spiel standen:

Doch es gelang keiner der beiden Mannschaften noch einmal für wirklich gefährliche Torszenen zu sorgen. Zehn Minuten vor Schluss versuchte Edlings Michael Maier dann noch einmal von außen für Belebung zu sorgen, doch auch das Comeback von Rico Altmann sollte nicht von Erfolg gekrönt werden, denn die 88. Minute hatte noch einmal einen Treffer für die Zuschauer bereit.

Als sich eigentlich alles auf ein Unentschieden verständigt hatte, bekam der TuS Raubling noch einmal einen Freistoß, rund 25 Meter vor dem gegnerischen Kasten. Michael Gruber schnappte sich die Kugel und setzte sie unhaltbar für Bastian Köll in den Winkel.

Der DJK-SV Edling versuchte daraufhin noch einmal alles, um zumindest den einen Punkt im Edlinger Ebrachstadion zu behalten, doch es sollte nicht mehr klappen und so muss man den TuS Raubling in der Tabelle davonziehen lassen.

Durch die Niederlage bleibt man selbst auf dem zwölften Platz, während sich die Gäste auf fünf Punkte absetzen konnten. Da jedoch auch die anderen Mannschaften im Tabellenkeller keine Punkte holen konnten, bleibt das Rennen um den Nichtabstiegsplatz weiterhin komplett offen, denn sowohl der SV Oberbergkirchen, der DJK-SV Edling als auch der FC Töging II stehen bei 16 Punkten und auch der DJK SB Rosenheim II ist mit 13 Punkten noch im Rennen.

Es bleibt also spannend im Tabellenkeller der Kreisliga.

dw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren