Bitte des Finanzamtes

Besuche auf das absolut Notwendige beschränken - Nur mehr mit telefonischer Terminvereinbarung

image_pdfimage_print

Ab dem morgigen Mittwoch, 16. Dezember, ist das Finanzamt Rosenheim und seine Außenstelle Wasserburg vorerst nur noch eingeschränkt und nach telefonischer Terminvereinbarung für Besucher geöffnet. Das meldet das Landratsamt am heutigen Dienstagvormittag. Das betreffe auch die Servicezentren. Als Beitrag für die Bemühungen, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, bittet das Finanzamt somit dringend, den Besuch des Finanzamts und des Servicezentrums vorübergehend auf das absolut Notwendige zu beschränken.

So wird gebeten, Unterlagen per Post an das Finanzamt zu übersenden oder direkt in den Briefkasten vor Ort zu werfen. Vordrucke können beim Finanzamt schriftlich oder telefonisch angefordert werden.

Zudem können Steuererklärungen ja komfortabel über das Onlineportal ELSTER eingereicht werden, so das Amt.

Weitere Informationen dazu sind im Internet unter www.elster.de zu finden.

Wenn eine persönliche Vorsprache dringend erforderlich sei, werde um vorherige telefonische Terminvereinbarung gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren