Bilder des Schreckens am Morgen

Rosenheim: Drei junge Männer, darunter zwei Brüder, zum Teil lebensgefährlich verletzt

image_pdfimage_print

Hier der Polizeibericht zu dem schweren Unfall, der sich am heutigen Morgen in Rosenheim ereignet hat (wir berichteten bereits kurz): Ein 19-jähriger VW-Fahrer aus Söchtenau kam aus bislang unbekannter Ursache gegen 7 Uhr mit seinem Pkw auf der Miesbacher Straße kurz vor der Innbrücke nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen schlitterte an der linken Leitplanke entlang und stieß dann gegen den Pkw Hyundai eines 57-Jährigen aus Raubling.

Durch den Zusammenstoß wurde der Hyundai in die Luft geschleudert und landete mit den Reifen auf dem Dach eines Audi A3, in dem ein 18-jähriger Fahrer aus Eggstätt und sein 15-jähriger Bruder saßen. Der Audi schleuderte dadurch in den Gegenverkehr und prallte einem Suzuki einer 53-Jährigen aus Raubling zusammen.

Sowohl der Unfallverursacher, als auch die beiden jungen Männer aus dem Audi erlitten schwere, teils lebensgefährliche Verletzungen, sie wurden in verschiedene Kliniken im Raum Rosenheim und Traunstein geflogen.

Die beiden anderen Unfallbeteiligten – der Fahrer im Hyundai und die Fahrerin des Suzuki – erlitten leichtere Verletzungen, so die Polizei am Vormittag.

Aktuell ist die Umgehungsstraße immer noch wegen der Unfallaufnahme gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren