Bilanz und Ausblick beim Motorsportclub

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim MC Wasserburg

image_pdfimage_print

Beim Neuwirt in Rettenbach trafen sich die Mitglieder des Motorsport-Clubs Wasserburg zur Jahreshauptversammlung. Peter Nieder begrüßte als Versammlungsleiter und Vereinsvorsitzender die Anwesenden. Er stellte die Tagesordnung und die turnusmäßig neu zu besetzenden Funktionen im Vorstand und im erweiterten Vorstand vor.

Folgende Positionen standen zur Neubesetzung an: Erster Vorsitzender, Schatzmeisterin, Jugendleiter, zwei stellvertretende Jugendleiter, beide Kassenprüfer, Technikwart, Platzwart sowie zwei Berater.

Der Vereinsvorsitzende berichtete über das vergangene und erfolgreiche Jubiläumsjahr. Vergangenes Jahr feierte der Verein sein 70-jähriges Bestehen und konnte das 200. Mitglied begrüßen.

Zahlreiche Aktivitäten in 2019 haben das Vereinsleben bereichert. Mit einem Winterwandertag, dem Törggelen-Wochenende, einem Ausflug der Aktiven nach Rotthalmünster, der internen Vereinsmeisterschaft im Kartslalom, dem Wintersport in der trainingsfreien Zeit sowie dem Petersfeuer und der Weihnachtsfeier mit großer Tombola wurde für alle Mitglieder viel geboten. Auch für 2020 sind bereits einige Aktivitäten geplant. Peter Nieder bedankte sich anschließend bei allen helfenden und engagierten Mitgliedern ganz herzlich.

Schatzmeisterin Anna Bärtl erklärte im Anschluss die getätigten Ausgaben und Einnahmen des vergangenen Jahres. Jugendleiter Josef Maurus berichtete über die sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres. Bei der turnusgemäßen Neuwahl fungierten neben Wahlleiter Wolfgang Hinrichs im Wahlausschuss Sara Hundseder und Fritz Schreier als Wahlhelfer.

Die Wahl ergab folgende Ergebnisse:

Erster Vorsitzender Peter Nieder, Schatzmeisterin Anna Bärtl, Jugendleiter Josef Maurus, stellvertretende Jugendleiter Klaus Traunsteiner und Sebastian Gradl, Kassenprüfer Herbert Rothbucher und Peter Schmid, Technikwart Martin Schober, Platzwart Matthias Rädlein, Berater Andreas Nerbl und Herbert Meyer. Alle neu und wieder Gewählten nahmen die Wahl an.

Der MCW bedankt sich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern Peter Pilz (Technikwart), Sebastian Maier (Platzwart) und Karl Hille (stellvertretender Jugendleiter). Alle drei hatten freiwillig auf eine weitere Nominierung verzichtet, haben sich viele Jahre ehrenamtlich eingebracht und stehen dem Verein auch weiterhin mit Rat und Tat zur Verfügung.

Peter Nieder wies zum Abschluss auf die neu geschaffene 270-Kart Slalom-Runde des ADAC-Südbayern hin, an der sich der MCW ebenfalls aktiv beteiligen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren