Betrunken mit Sohn auf Fahrrad unterwegs

Ebersberg: Verantwortungsloser Vater aus dem Landkreis Rosenheim hatte 1,6 Promille im Blut

image_pdfimage_print

Gegen 21.30 Uhr wurde gestern der Ebersberger Polizei mitgeteilt, dass ein Radler in Schlangenlinien auf der Wasserburger Straße unterwegs sei. Außerdem sei dieser offenbar betrunken und bereits gestürzt. Hinter dem Mann radelte dessen siebenjährigen Sohn her. Beide hatten trotz Dunkelheit an ihren Rädern kein Licht eingeschalten. 


Die beiden konnten schließlich durch eine Streife angetroffen werden. Der 39-jährige Vater aus dem Landkreis Rosenheim wurde einem Alkotest unterzogen. Dieser ergab einen Wert von deutlich über 1,6 Promille.

Daraufhin war eine Blutentnahme angeordnet worden, die im Krankenhaus Ebersberg durchgeführt wurde.

Eigentlich hatten sie vorgehabt, mit dem Zug in Richtung Wasserburg zu fahren. Nachdem ein Zug ausgefallen war, machten sie sich zunächst mit ihren Rädern auf den Weg, bevor sie sich dann entschlossen, doch umzukehren und den nächsten Zug zu nehmen.

Der Siebenjährige durfte auf der Inspektion Ebersberg warten, bevor er und sein Vater von der verständigten Mutter abgeholt wurden.

Den verantwortungslosen Vater erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Außerdem wird das Jugendamt hinsichtlich seines Verhaltens in Kenntnis gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren