Betrüger in Wasserburg unterwegs

Polizei warnt: Täter geben sich als „Mitarbeiter der Stadtwerke" aus

image_pdfimage_print

Achtung! Betrüger treiben ihr Unwesen in Wasserburg: Am Samstag klingelten zwei Personen an der Wohnung einer Rentnerin. Sie gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und gaben vor, dass sie Wartungsarbeiten in der Wohnung der älteren Dame durchführen müssten. Schließlich ließ die Rentnerin die beiden Personen in die Wohnung eintreten. Während einer der Täter zusammen mit der Frau die Wasserleitungen im Badezimmer „überprüfte“, machte sich dessen Komplizin im Schlafzimmer zu schaffen.

Es wurden ein größerer Geldbetrag und etwas Schmuck entwendet, was der Rentnerin jedoch erst einige Zeit später aufgefallen ist.

Die Polizei Wasserburg nimmt diesen Vorfall zum Anlass, um die Bevölkerung bezüglich solcher Betrüger erneut zu sensibilisieren: „Sollten zu Ihnen Personen kommen, die sich als Mitarbeiter von zum beispiel Kommunen oder Telefongesellschaften ausgeben, ist eine gewisse Skepsis angebracht. Lassen Sie sich einen Mitarbeiter-Ausweis vorzeigen. Sollten Sie Zweifel an den Angaben der Personen haben, verwehren Sie ihnen zunächst den Zugang zur Wohnung. Anschließend überprüfen Sie telefonisch den Auftrag bei dem vermeintlichen Arbeitgeber oder rufen gleich die Polizei.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Betrüger in Wasserburg unterwegs

  1. Eine richtige Sauerei! Älteren und schwächerern Menschen sollte man mit Respekt begegnen und sie nicht wegen ihrer Gutgläubigkeit über den Tisch ziehen!

    64

    0
    Antworten