Besuch eines Juwels

Exkursion des Wasserburger Heimatvereins an den Tegernsee - Jetzt anmelden

image_pdfimage_print

Zu einer Exkursion an den Tegernsee lädt der Wasserburger Heimatverein am Samstag, 8. Juni, ganztägig ein. Tegernsee ist ein Juwel der bayerischen Fremdenverkehrsorte – mit einzigartiger Aussicht vom Höhenweg. Das Highlight ist die frühere Klosterkirche St. Quirinus, welche bis 1803 eine der bedeutendsten Benediktinerabteien Oberbayerns war. Eindrucksvoll und prägend für Tegernsee sind die beiden Türme der Pfarrkirche.

Im Inneren trifft man auf eine gewachsene Kirche mit vielen Spuren verschiedener Epochen treffen. Der Vater der berühmten Künstlerbrüder Cosmas Damian und Egid Quirin Asam – Hans Georg Asam (1649 -1711) – ist hier mit dem Martyrium des hl. Quirinus anzutreffen.

Als ein weiterer hervorragender Künstler ist Johann Baptist Straub (1704 -1784) zu nennen.

Zum Abschluss des Programms wird eine kleine Wanderung auf dem Höhenweg zur Point mit Einkehr angeboten und ein Besuch im Bräustüberl. Den Fahrtteilnehmern bleibt in Tegernsee Zeit zur freien Verfügung.

Abfahrt zur Ganztagesfahrt ist

ab Wasserburg/Watzmannstraße um 7.30 Uhr, St. Konrad und Ponschabaustraße 7.35 Uhr, Gimplberg 7.40 Uhr, Max-Emanuel-Kapelle 7.45 Uhr, Wasserburg Stadt-Busbahnhof 7.45 Uhr, Innhöhe 7.50 Uhr, Landschaftsweg 7.50 Uhr, Gabersee 7.55 Uhr.

Rückkehr ist gegen 18.30 Uhr geplant.

Zur Teilnahme ist eine Anmeldung unter der 08071/920369 erforderlich.
Der Kostenbeitrag beträgt 20 Euro für Mitglieder. Nichtmitglieder zahlen 25 Euro. Der Betrag wird während der Fahrt eingesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren