Bestmögliche Betreuung bei Diabetes

Diabeteszentrum am RoMed-Klinikum Rosenheim erneut zertifiziert

image_pdfimage_print

Diabetes ist die Volkskrankheit Nummer eins in Deutschland. Über sechs Millionen Menschen sind betroffen. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) Einrichtungen, die hohe definierte Anforderungen erfüllen. Das Diabeteszentrum am RoMed-Klinikum Rosenheim ist bereits seit dem Jahr 2000 zertifiziert und hat jetzt erneut von der DDG die Auszeichnung „Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ erhalten.

Leiterin des Schwerpunktes Diabetes, Funktionsoberärztin Dr. Christina Bayer, erläutert: „Die Zertifizierung der DDG zeigt uns und unseren Patienten, dass unsere Behandlung in allen Bereichen – Therapie, Beratung und Schulung – den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht. Diabetes ist zwar nicht im klassischen Sinn heilbar, aber richtig eingestellt und mit entsprechender Schulung kann jeder Patient mit Diabetes gut und ohne große Einschränkungen leben.“

 

Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2. Vor allem die Zahl der Menschen, die an Diabetes Typ 2 leiden, steigt in Deutschland rasant. Diese Erkrankung verursacht häufig zunächst keine Beschwerden, führt unbehandelt für die Betroffenen jedoch zu ernsten Folgeerkrankungen. Denn ein erhöhter Blutzucker schädigt die kleinen und großen Gefäße. Es kann zu Schlaganfall oder Herzinfarkt, Nierenleiden, Amputationen oder Erblindungen kommen. Durch eine gute medizinische Betreuung lassen sich diese Folgeerkrankungen vermeiden.

 

Foto (von links): Dr. Christina Bayer, Leiterin des Schwerpunktes Diabetes, und die Diabetesberaterinnen Sylvia Neumann und Angela Ludwig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.