Besonderer Blick auf Motorradfahrer

Von unserer Partner-Fahrschule Eggerl: Der Verkehrstipp der Woche (98)

Wenn die Führerscheinprüfung schon etwas zurückliegt, stellt sich immer wieder die Frage, wie die eine oder andere Regelung im Straßenverkehr lautet. Deshalb klärt das Team der Fahrschule Eggerl an dieser Stelle wöchentlich über Verkehrsregeln auf. Heute geht es um Motorradfahrer.


>>Wenn der aktuelle Wintereinbruch vorbei ist und die Temperaturen wieder frühlingshafter werden, werden viele Motorradfahrer die Gelegenheit für eine erste Ausfahrt nutzen. Doch besonders im Frühjahr sind Motorradfahrer besonders gefährdet. Warum das so ist und was dagegen unternommen werden kann, darum geht es im heutigen Verkehrstipp.

Ein Grund, warum am Anfang der Saison besonders viele Motorradunfälle passieren, ist die mangelnde Übung. Nach mehreren Monaten müssen sich Fahrer erst wieder an das Kurvenverhalten, die Beschleunigung und das Bremsverhalten ihres Zweirads gewöhnen. Deshalb ist es angeraten, am Anfang der Motorradsaison besonders vorsichtig zu fahren und sich erst langsam wieder heranzutasten.

Sinnvoll sind auch spezielle Motorradtrainings, wie sie beispielsweise der ADAC anbietet. Diese sind auf die spezifischen Bedürfnisse der teilnehmenden Motorradfahrer ausgerichtet und können entweder reine Auffrischungskurse sein oder auch spezielle Trainings zum Beispiel für Kurvenfahrten. Besonders nach längeren Pausen lohnt es sich, in solchen Trainings das eigene Wissen und Fahrkönnen aufzufrischen.

Vor der ersten Fahrt im Jahr sollte außerdem eine Überprüfung des technischen Zustands des Motorrads selbstverständlich sein. Wichtige Bauteile, die überprüft werden sollten, sind:

  • Batterie
  • Lichteinrichtungen
  • Motoröl, Kühlmittel, Bremsflüssigkeit
  • Bremsscheiben und Bremsbeläge
  • Antriebskette
  • Reifen, d.h. Luftdruck und Profiltiefe

Festgestellte Mängel am Fahrzeug sollten Die Verantwortung für einen sicheren Straßenverkehr liegt jedoch nicht nur an den Motorradfahrern selbst, sondern auch bei allen anderen. Viele Unfälle von Zweiradfahrern sind nicht selbstverschuldet, sondern geschehen aufgrund der Unachtsamkeit anderer Verkehrsteilnehmer. Auto-, Lkw- und Traktorfahrer sollten deshalb unbedingt folgende Tipps beachten:

  1. Achten Sie besonders an den ersten schönen Tagen ganz bewusst auf Motorradfahrer. Nach den Wintermonaten ist man unter Umständen selbst nicht mehr genug dafür sensibilisiert, dass Motorradfahrer unterwegs sind.
  2. Rechnen Sie vor allem in Kreuzungsbereichen auf Motorradfahrer. Schauen Sie vor dem Abbiegen noch ein weiteres Mal nach rechts und links, um auf Nummer sicher zu gehen.
  3. Bedenken Sie, dass Motorradfahrer eventuell stärker beschleunigen, als man zunächst erwarten würde. Schaffen Sie entsprechend immer genug Reserven.
  4. Denken Sie daran, dass auch beim Rechtsabbiegen Gefahren lauern. Schauen Sie vor dem Rechtsabbiegen immer gut nach rechts, denn es könnte Ihnen dort ein überholender Motorradfahrer (oder auch ein anderes Fahrzeug) entgegenkommen. Wenn ein von links kommendes Fahrzeug an der Kreuzung rechts abbiegt und die Straße dadurch vermeintlich frei wird, bleiben Sie im Zweifel trotzdem noch stehen, bis das Fahrzeug ganz abgebogen ist. Dahinter könnte ein Motorradfahrer verdeckt sein, der nach dem Abbiegen des vorausfahrenden Fahrzeugs wieder beschleunigt.
  5. Generell ist eine gute Verkehrsbeobachtung das A und O. Wenn sie selbst einen Fahrstreifenwechsel vornehmen oder überholen, sollten Sie unbedingt immer auch einen Schulterblick machen. Damit schließen Sie aus, dass sich im Toten Winkel neben Ihrem Fahrzeug ein Zweiradfahrer befindet.<<

Fahrschule Eggerl

Wasserburg | Edling | Pfaffing | Rott | Albaching | Grafing | Aßling 

Hofstatt 15, 83512 Wasserburg
08071/9206219
info@fahrschule-eggerl.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Besonderer Blick auf Motorradfahrer

  1. Wünsche allen immer Gute Fahrt

    Antworten