Besinnliches auf der Streuobstwiese

Großer Besucherandrang bei der Waldweihnacht des Obst- und Gartenbauvereins Edling

image_pdfimage_print

Der Obst- und Gartenbauverein Edling hatte wie bereits in den letzten Jahren am vierten Adventssonntag wieder  zu der Waldweihnacht auf die Streuobstwiese eingeladen. Dass diese besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest nicht nur bei Familien mit Kindern, sondern auch bei den Erwachsenen sehr beliebt ist, zeigte sich an den vielen Besuchern. Zur Ruhe kommen in der sonst so hektischen Zeit gelang bei Feuerschein und weihnachtlicher Musik, die die drei jungen Musikerinnen darboten.

Familie Miller hatte ein paar ihrer Schafe gebracht, die  bewundert, gestreichelt und gefüttert wurden.

Gespannt lauschten die Kinder einer Weihnachtsgeschichte, gekonnt vorgetragen von Sandra Waldherr, bevor sie sich mit ihren Laternen auf den  durch Kerzen  beleuchteten Weg durch die Wiese machten. Bei einer Sträuchergruppe hängten sie Meisenknödel auf und auch für die Tiere des Waldes hatten sie etwas dabei.

Danach schmeckte Ihnen der Kinderpunsch und die Lebkuchen besonders, aber auch die heißen Maroni, direkt vom Feuer fanden reißend Absatz. Die Erwachsenen gönnten sich einen Glühwein und hatten Zeit für ein Gespräch oder setzten sich nur einfach vor die Feuerschale, um zur Ruhe zu kommen.

Wie sie sehr diese besinnliche Einstimmung auf das Weihnachtsfest bei Feuerschein und Musik gefiel,  zeigte sich in den vielen glücklichen Gesichtern und als Dank machte mancher eine kleine Spende für eine soziale Einrichtung, dieses Jahr für eine Wohngruppe in Steinhöring.

Annelies Schedlbauer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren