Berührende Überraschung fürn „Bäda”

Pfaffing: Wie die Familie Hohenadler ihren Einsatz im Dienst am Nächsten weitergibt

image_pdfimage_print

Es war eine berührende Überraschung anläßlich einer großen Ehrung bei der Feuerwehr in Pfaffing: Als Peter Hohenadler aus Potzmühle – da Bäda (links im Bild) – für sein großartiges Engagement seit nunmehr stolzen 40 Jahren im Ehrenamt der Feuerwehr offiziell ausgezeichnet wurde, da holten Pfaffings Feuerwehr-Vorstand Matthias Hanslmaier (rechts) und der zweite Kommandant Martin Hartl im Namen aller noch ein besonderes Geschenk aus einem Versteck …

… zeigt es doch, wie Familien ihr Engagement im Dienst am Nächsten Generation für Generation weitergeben:

Denn da Bäda, der is immer da – der huift immer, auf den is Verlass Tag und Nacht seit vier Jahrzehnten, sagen seine Kameraden anerkennend über den 2. Vorstand der Pfaffinger Feuerwehr!

Lang ham die Pfaffinger Feuerwehrler auf diesen Moment hi’wartn miassn! Vor vier Jahren nämlich schon wurde die Urkunde gefunden und derweil versteckt:

Auf dem Dachboden hatte der Bruder vom Bäda – Sepp Hohenadler – diese Ehrung für den Opa als Dokument aus dem Jahre 1925 entdeckt: Peter Hohenadler, Mühlenbesitzer in Potzmühle bei Rettenbach, war 1885 in die Feuerwehr eingetreten als damals 19-Jähriger. Und so bekam auch er schon für ein 40-jähriges Engagement eine Anerkennung. Ausgestellt von der dortigen, damaligen Feuerwehr Farrach.

Gelungen war die schöne Überraschung jetzt im Pfaffinger Feuerwehrhaus anläßlich der Jahresversammlung – und groß die Freude beim aktuellen Jubilar.

A bsonders Platzerl wird das Geschenk bekommen, wie Peter Hohenadler der Wasserburger Stimme verriet: Im ehemaligen Mühlen-Eingang in Potzmühle, seinem jetzigen Wohnhaus. Ehre, wem Ehre gebührt!

Fotos: Renate Drax

Hier mit Pfaffings Kommandant Christian Thomas (links) und unten bei der offiziellen Auszeichnung durch Kreisbrandinspektor Georg Wimmer mit Kreisbrandrat Richard Schrank (Mitte) …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren