Benzin-Malheur auf der B15

Feuerwehr Hochstätt musste gestern Abend anrücken: Bei BMW war während der Fahrt ein Schlauch gerissen

image_pdfimage_print

Ein 36-Jähriger war am gestrigen Sonntagabend gegen 18.30 Uhr mit seinem BMW auf der B15 in Richtung Wasserburg unterwegs. Etwa auf Höhe Hochstätt im Gemeindebereich von Schechen riss plötzlich die Benzinleitung im Motorraum des BMW. Unkontrolliert lief, teilweise auch spritzend, eine große Menge an Kraftstoff aus dem Motorraum heraus und der Mann hielt seinen Wagen sofort an. Das auslaufende Benzin ergoss sich über die gesamte Fahrbahn der B15 – die Feuerwehr wurde alarmiert.

Die Ehrenamtlichen der Wehr aus Hochstätt banden das auslaufende Benzin und reinigten mit einer speziellen Reinigungsmaschine die Fahrbahn.

Es kam zu kurzfristigen Sperrungen der B15, ohne größere Stauungen oder Verkehrsbehinderungen.

Die Ursache für den gerissenen Benzinschlauch könnte auf Verschleiß zurückzuführen sein, sagt die Polizei am Montagmorgen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Benzin-Malheur auf der B15

  1. Da kann man wieder sehen wie wichtig die FFW ist DANKE FÜR EUEREN EINSATZ

    Antworten