Benedikt Racky holt Siegerpokal

Gestern Schachturnier für Kinder und Jugendliche im Mehrgenerationenhaus

image_pdfimage_print

Am schulfreien Buß– und Bettag ging es gestern im Mehrgenerationenhaus (MGH) turbulent zu – zumindest auf den 64 Feldern der Schachbretter. Gleich in der ersten Runde des Schachturniers für Kinder und Jugendliche verlor Benedikt Racky (Foto), einer der Favoriten, gegen Jonas Witten. Die Mitkonkurrenten um die Pokale witterten Morgenluft.

Doch Benedikt erwies sich als nervenstark und gewann ab dem Ausrutscher Runde für Runde. Seine Schwester Selina, Fabian Meyer und Jonas Witten blieben ihm auf den Fersen.

Am Ende holte Benedikt acht Zähler aus neun Partien und damit den Siegerpokal. Eine dreiköpfige Verfolgergruppe brachte es auf je sieben Punkte. Selina hatte die schlechtere Wertung und musste mit dem vierten Platz vorlieb nehmen. Fabian und Jonas waren wertungsgleich und fochten einen Stichkampf um die Pokale aus. Jonas gewann im Turm– und Springerendspiel.

Alle neun Teilnehmer sammelten wichtige Erfahrungen für die Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend in zwei Wochen in Mühldorf.

Endstand des MGH-Turniers:

1. Benedikt Racky, 8 Punkte

2. Jonas Witten, 7 (nach Stichkampf)

3. Fabian Meyer, 7

4. Selina Racky, 7

5. Kenzo Strauß, 6

6. Simon Witten, 3,5 (nach Stichkampf)

7. Tobias Schlosser, 3,5

8. Noah Racky, 2

9. Florian Schlosser, 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren