Bei Waldarbeiten schwer verletzt

66-jähriger Rentner in Rimsting von umstürzendem Baum getroffen

image_pdfimage_print

Bei privaten Waldarbeiten wurde gestern ein 66-jähriger Mann bei Rimsting von einem Baum getroffen und schwer verletzt. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die Ermittlungen.

Gegen 10 Uhr war ein 66-jähriger Einheimischer mit einem Angehörigen in einem Waldstück bei Rimsting gerade mit dem Zersägen eines gefällten Baumes beschäftigt, als plötzlich ein mehrere Meter daneben befindlicher Baum umstürzte und den 66-Jährigen traf. Der Rentner erlitt trotz vorschriftsmäßiger Schutzkleidung lebensbedrohliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Das Fachkommissariat 1 der Kripo Rosenheim übernahm umgehend die Ermittlungen zu dem Unfall. Nach ersten Untersuchungen vor Ort wird davon ausgegangen, dass der umgestürzte Baum abgestorben war und tragischer Weise in dem Moment umfiel, als sich der 66-Jährige in der Nähe befand.

Auch wenn in diesem Fall kein menschliches Fehlverhalten zu dem schweren Unfall führte, weißt die Polizei dennoch auf die Gefahren bei Wald- und Forstarbeiten hin!

  • Rechnen Sie immer mit herabstürzenden Ästen!
  • Tragen Sie immer Schutzkleidung!
  • Kettensägen sollten nur mit entsprechender Ausbildung geführt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren