Bei Unfall: Viel Glück im Unglück

Junger Autofahrer kommt bei Schleefeld von der Straße ab - Leicht verletzt

image_pdfimage_print

Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Pkw, der heute gegen 12.40 Uhr auf der Kesselseestrecke zwischen Edling und Albaching verunglückte. Bei Schleefeld kam er mit seinem Auto von der Straße ab, der Pkw landete in einem Waldstück. Der Fahrer aus dem Altlandkreis Wasserburg zog sich dabei ’nur‘ leichte Verletzungen zu, heißt es von der Unfallstelle. Dort regelten die Feuerwehren Steppach und Schleefeld den Verkehr und halfen bei der Bergung des Unfallwagens. Fotos: WS

Der genaue Polizeibericht folgt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Gedanke zu „Bei Unfall: Viel Glück im Unglück

  1. Ich wiederhole mich gerne. So kann es auf der „Kesselseestrecke“ zwischen Albaching und Edling einfach nicht weitergehen.

    In letzter Zeit jede Woche mindestens ein Unfall auf dieser Strecke, meist an der „Fleckerl-Wirt-Kurve“. Und hier trifft es nicht nur unerfahrene, sondern auch geübte Autofahrer.

    Es liegt einfach an der Tücke dieser Strecke. Zunächst fährt man auf ziemlich geraden, meist trockenen Fahrbahnen, bis man an die kurvenreichen, oft glatten Abschnitte kommt.

    Hinzu kommt die oft überhöhe Geschwindigkeit der Fahrzeugführer. Auch wenn der letzte Unfall zufällig glimpflich abgegangen ist, muss etwas geschehen.

    Die bestehenden Geschwindigkeitsbeschränkungen reichen offensichtlich nicht aus. Und die Polizeipräsenz lässt auch zu wünschen übrig.

    Gut, sie kann nicht überall sein. Deshalb mein Vorschlag: Eine stationäre Radar-Mess-Station in diesem unfallträchtigen Bereich anbringen.
    Helmut Maier

    10

    9
    Antworten