Bei Festival-Abbau schwerst verletzt

Gestern nach Echelon-Open-Air: Mann stürzt in die Tiefe - Hubschrauber im Einsatz

image_pdfimage_print

Ein schwerer Arbeitsunfall ist am gestrigen Montag kurz vor Mittag bei den Abbauarbeiten des Echelon-Festivals (wir berichteten) in Bad Aibling passiert: Ein 33-jähriger Mann aus Marokko ist beim Abbau eines Gerüsts aus drei Metern Höhe in die Tiefe auf den Boden gestürzt. Er erlitt schwerste Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim untersuchen jetzt die genauen Umstände des Arbeitsunfalles. Das meldet das Polizeipräsidium am heutigen Dienstagvormittag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren