„Bayrisch Bossing“

Eiselfing: Lesung in Bücherei mit Paula Paulus - Musik von Franz Wolsberger

image_pdfimage_print

Eine mutige, selbstbewusste Frau stellt sich gegen politische Spezlwirtschaft, Kumpanei und Mobbing. Diesen Inhalt ihres neuen Romans „Bayrisch Bossing“ stellte Autorin Paula Paulus im Rahmen einer Lesung in der Eiselfinger Gemeindebücherei Sankt Rupert jetzt persönlich vor. Sie greift dabei auch brisante Themen wie die Verschwendung von Steuergeldern auf. Musikalisch mit Gitarre und Gesang stimmig umrahmt wurde die Veranstaltung von Franz Wolsberger … 

Unser Foto zeigt von links Franz Wolsberger, Autorin Paula Paulus und Büchereileiterin Monika Freiberger.

Paula Paulus, selbst studierte Agraringenieurin, hat die Handlung ihres Buches exemplarisch im Bereich der Landwirtschaft angesiedelt. Mobbing als aktuell gesellschaftlich relevantes Phänomen und daraus resultierende Folgekosten entwickeln sich im Roman zu einem spannenden und gleichsam humorvollen bayerischen Krimi.

Das ehrenamtliche Eiselfinger Büchereiteam hatte für die Besucher ein kleines Buffet vorbereitet.

gr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren