Bayern zieht Notbremse für alle

Keine stabile Lage mehr - Öffnungsschritte am Abend gestoppt - Warten auf den Corona-Gipfel am Montag

Eine stabile Lage wäre ganz klar die Voraussetzung gewesen und die sei im ganzen Freistaat grad nicht mehr in Sicht: Da die Infektionszahlen in Bayern steigen, hat das Gesundheitsministerium die geplanten, nächsten Öffnungsschritte am gestrigen Abend für alle gestoppt! Kinos, Theater und die Außengastronomie bleiben am Montag im ganzen Freistaat geschlossen. Ohne den Blick auf Inzidenzen. Egal also nun auch, wie sich die Inzidenz morgen oder am Sonntag im Landkreis entwickelt. Aufgrund des landesweiten, besorgniserregenden Anstiegs der B.1.1.7-Infektionen könne bayernweit nicht mehr von einer stabilen Lage ausgegangen werden.

Bis auf Weiteres werde das Einvernehmen zu Öffnungsschritten nicht erteilt, hieß es am Abend.

Zunächst seien die Beratungen der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten am kommenden Montag nun abzuwarten.

Das war/ist der Stufenplan:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Bayern zieht Notbremse für alle

  1. Was können die Politiker?
    Nix!,nur schließen. Ach ganz vergessen, Geschäfte machen!

    Antworten
    1. Was machen SIE?

      Antworten
      1. Markus der Erste

        Verteidigst du jetzt auch noch, dass unsere Politiker korrupt sind?

        Antworten