Baum drohte auf Serpentinen zu stürzen

Aufmerksamer Fußgänger - Polizei und Feuerwehr im Einsatz - Zufahrt zur Altstadt kurzfristig gesperrt

image_pdfimage_print

Genau, als sich gestern am Abend viele auf in die Stadt Wasserburg machten, um den Abend vor dem heutigen Feiertag in einem der Lokale in der Altstadt oder bei privaten Treffen zu genießen, mussten die Wasserburger Serpentinen gesperrt werden. Ein Fußgänger hatte an der Köbingerbergstraße einen Baum entdeckt, der offenbar auf die Straße zu stürzen drohte. Der Mann alarmierte die Polizei …

… die  den Baum vor Ort begutachtete und zur gleichen Erkenntnis kam: Nun wurde die Wasserburger Feuerwehr eingeschaltet.

Die Serpentinen vor der Altstadt wurden gegen 19.40 Uhr kurzerhand komplett gesperrt – der Verkehr musste großräumig umgeleitet werden.

Die Feuerwehr fällte den Baum, so die Polizei heute gegenüber der Wasserburger Stimme. Nach einer guten halben Stunde waren die Floriansjünger mit ihrer nächtlichen Arbeitseinheit fertig, die Serpentinen konnten gegen halb neun Uhr wieder frei gegeben werden.

Foto: Archiv

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren