Basketball in der Zielgeraden

Spannendes Wochenende für die Teams des TSV Wasserburg - Herren gefordert

image_pdfimage_print

Der Basketball hart umkämpft: Die U14-Mädels treten am kommenden Sonntagnachmittag um 16.45 Uhr im Wasserburger Gymnasium gegen die Hellenen München an und würden sich über viele Zuschauer freuen: Die Saison der Wasserburger TSV-Basketball-Teams biegt auf die Zielgerade ein! Ein heftiges Wochenende steht den Herren I dabei in der Bayernliga bevor – sie müssen erst am Samstag in München und dann am Sonntag auch noch in Landsberg ran …


Auswärts treten an die Damen I zum Abschluss der Hauptrunde in Herne (wir berichteten), die U10 in Burghausen und die Herren II im Kampf um die Kreisliga-Meisterschaft in Grafing.

Gleich zwei Auswärtspartien müssen die Herren I aus Wasserburg in der Bayernliga absolvieren:

Am Samstag treten sie um 17 Uhr beim Tabellensechsten Hellenen München an, wo sie sich für die Heimniederlage vor zwei Wochen revanchieren wollen. Man habe sich diese Woche im Training auf die Defensive konzentriert, so TSV-Kapitän Kenan Biberovic, der hofft, dass sein Team endlich nicht weiter vom Pech im Angriff verfolgt wird.

Im sehr ausgeglichenen Team der Münchner Gastgeber punkten mit Toni Rados (16,9 Punkte im Schnitt), Erik Meier (14,7), Gediminas Girdenis (11,8), Aleksandar Blesic-Cesnovar (10,2) und Or Sela (10,1) insgesamt fünf Akteure zweistellig.

Am Sonntag wird um 17 Uhr in Landsberg die wegen der Wetterbedingungen abgesagte Begegnung aus dem Januar nachgeholt. Dort wollen die Männer von Coach Milos Kandzic an die Leistung vom ersten Saisonspiel anknüpfen, das gegen den mittlerweile Tabellenzweiten gewonnen werden konnte. Landsberg hat mit Sharif Hudson, der 27,8 Punkte pro Spiel erzielt, den Topscorer der gesamten Liga in seinen Reihen.

Den Heimspielreigen der Wasserburger Teams eröffnet am Sonntag um 10 Uhr dann die U12 weiblich. Der noch ungeschlagene Tabellenführer der Bezirksoberliga will auch gegen den Sechsten aus Freising seine weiße Weste wahren.

Um 12:15 Uhr empfängt die U14 männlich als Zweiter das Team aus Glonn. Zum Saisonabschluss soll auch gegen den Vorletzten der Kreisliga ein Sieg her.

Ebenfalls noch ungeschlagen sind die Damen III des TSV in der Bezirksliga – man will um 14.30 Uhr im vorletzten Spiel der Saison gegen den ärgsten Verteidiger aus Passau Nägel mit Köpfen bezüglich Meisterschaft und Aufstieg machen.

Heimspiele am Wochenende:

Sonntag, 17. März:

10 Uhr: U12 weiblich – TSV Jahn Freising (Luitpold-Gymnasium)
12.15 Uhr: U14 männlich – WSV Glonn (Luitpold-Gymnasium)
14.30 Uhr: Damen III – TV 1862 Passau (Luitpold-Gymnasium)
16.45 Uhr: U14 weiblich – BC Hellenen München (Luitpold-Gymnasium)
Foto: Gabi Hörndl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren