Basketball: Derby im Oberhaus

Nördlingen zu Gast bei den Damen von Spitzenreiter Wasserburg

image_pdfimage_print

lucetEin Duell zweier Damen-Basketball-Hochburgen in Südbayern: Die TH Wohnbau Angels aus Nördlingen sind am Sonntag zu Gast beim amtierenden deutschen Meister TSV Wasserburg. Sprungball der Partie der 1. Bundesliga ist um 16 Uhr in der Badria-Halle. Ein ganz besonderes Spiel auch für die Neu-Wasserburgerin Nayo Raincock-Ekunwe, die gegen ihren letztjährigen Club antritt, für den sie Liga-Topscorerin war. Als Ersatz wurden die jungen US-Amerikanerinnen Hillary Sigmon und Heidi Schlegel verpflichtet. Mit 12,3 und 11,3 Punkten im Schnitt zählen die beiden gemeinsam mit …

… den Aufbauspielerinnen Sidney Parsons (11,5) und Alysha Womack (13,5 Punkte) zu den besten Punktelieferanten im Team von Coach Patrick Bär. Die „Angels“ sind mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison gestartet und liegen mit dieser Bilanz derzeit auf Platz Sechs der Planet Cards Bundesliga.

„Nördlingen spielt einen sehr modernen, schnellen Basketball“, beschreibt Wasserburgs Head-Coach Georg Eichler den Gegner aus Schwaben. Sein Rezept für einen Sieg gegen die Rieserinnen: „Wir müssen ihr Tempo stoppen und ihre Distanzschützinnen kontrollieren.“ Damit spielt er vor allem auf die herausragenden Dreierquoten von Sigmon (elf Treffer bei 17 Versuchen) und Womack (acht von 17) an.

Nach einer schwierigen Trainingswoche, in der die Wasserburgerinnen von der Grippewelle arg gebeutelt waren, hofft Eichler, dass am Sonntag alle seine Spielerinnen einsatzfähig sind, um den fünften Sieg der Saison an den Inn zu holen.

Vom bayerischen Derby berichtet auch das Bayerische Fernsehen in seiner Sendung Blickpunkt Sport Regional am Sonntagabend zwischen 22.50 und 23 Uhr.

soa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren