Basketball-Damen vorgestellt

Interessanter Blick gestern in ein öffentliches Training - Am Samstag Turnier als Test

image_pdfimage_print

„Das war sehr schön, dass so viele Fans da waren, um uns kennenzulernen“, freute sich das  neue Damen-Bundesliga-Team des TSV Wasserburg nach der Teamvorstellung am gestrigen Mittwochabend. In einer gut gefüllten Gymnasiumshalle hatte der neue Bundesliga-Manager Kenan Biberovic eine etwas andere Präsentation in Form eines öffentlichen Trainings organisiert.

Erst wurden natürlich die Spielerinnen und Coaches einzeln vorgestellt und zusätzlich gab es noch eine kleine Tombola.

Dann hieß es für die Mannschaft aber ordentlich schwitzen, denn das Trainergespann Sidney Parsons und Corina Kollarovics will jede Gelegenheit nutzen, um die Damen für den nahenden Saisonstart mit dem Pokal-Heimspiel gegen Meister Keltern am 22. September (wir berichteten) gut vorzubereiten.

„Es war sehr interessant, mal zu sehen, wie so ein Training abläuft“, so die Kommentare der Fans: „Die Mädels haben ordentlich geschwitzt und sich voll reingehängt. Wir sind schon ganz gespannt auf die ersten Spiele!“

Saisonkarten für die neue Spielzeit können ab sofort bei Sport Gruber in Wasserburg erworben werden.

Die nächste Gelegenheit, die Mannschaft live auf dem Parkett zu erleben, gibt es schon am kommenden Samstag, 15. September, bei einem kleinen Vorbereitungsturnier des DBBL-Kontrahenten Bad Aibling Fireballs in der Turnhalle der Pauline-Thoma Schule in Kolbermoor (Dr.-Max-Hofmann-Straße 7).

Der „Bavaria Cup“ startet um 14 Uhr mit dem Derby gegen die Gastgeber Aibling, um 16 Uhr spielt der TSV Wasserburg gegen den italienischen Zweitligisten Bozen. Die ersten 100 Fans erhalten freien Eintritt.

Quelle: TSV Wasserburg Basketball

Fotos: Hörndl

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Basketball-Damen vorgestellt

  1. So, der Saisonstart steht fast vor der Tür. Ich bin gespannt. Vieles soll(te) ja neu, anders, regionaler werden. Und rein mannschaftlich bin ich wirklich gespannt und freue mich schon sehr! Was mir fehlt? Ich kenne mich in der „Organisation“ nicht mehr aus. Was wurde aus der neu gewählten Abteilungsleitung? Ist Frau Brei doch wieder verantwortlich und aktiv? Ich lese hier von einem neuen Team-Manager, hab ich den Abgang der letztjährigen Managerin überlesen? Diese Informationen fehlen mir komplett, da blickt doch wirklich kein Mensch mehr durch. Vielleicht wäre das ja was für die Wasserburger Medien, hier ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen? Ich würde mich freuen:-)

    9

    0
    Antworten