Basket: Dritter Sieg im dritten Spiel

Bundesliga: Wasserburger Damen gewinnen am frühen Abend gegen Halle mit 82:74

image_pdfimage_print

Auch ihr drittes Match haben die Wasserburger Basketball-Damen (rotes Dress) in der höchsten deutschen Liga gewonnen! Am frühen Feiertagsabend gab es in der Badria-Halle gegen die Lions aus Halle ein 82:74. Ein guter Sport-Tag: Schon zuvor hatten hier die Damen II bei ihrem heutigen Bundesliga II-Saisonauftakt hocherfreut die Rhein-Main Baskets mit 62:54 besiegt.

Gegen die Halle-Lions kämpften in der heimischen Badria-Halle acht wackere Wasserburgerinnen der Ersten in einer zerfahrenen Bundesliga-Partie, die lange Zeit sehr ausgeglichen war.

In einem knappen ersten Viertel lagen die Gäste aus Sachsen-Anhalt meist sogar in Front und erst ein kleiner Zwischenspurt bescherte dem TSV, der vor allem auch mit schlechten Trefferquoten zu kämpfen hatte, nicht nur eine Zwei-Punkte-Führung nach dem ersten Spielabschnitt, sondern auch den höchsten Vorsprung der ersten Hälfte (29:20 nach 16 Minuten).

Doch Halle kämpfte sich zurück, glich bis zur Halbzeit wieder aus und ließ sich auch nach dem Seitenwechsel nicht abschütteln.

Als sie beim 49:50 kurz vor Ende des dritten Viertels wieder einmal hinten lagen, wachte Wasserburg auf und legte mit einem 9:0-Lauf den Grundstein für den 82:74-Erfolg.

Es spielten: Haiden Palmer (13 Punkte, 5 Rebounds, 7 Assists), Milica Deura (9 Punkte, 7 Rebounds), Santa Okockyte (12 Punkte, 4 Assists), Petra Zaplatova (3 Punkte), Sophie Perner (3 Punkte), Annika Holopainen (18 Punkte, 8 Rebounds), Becca Tobin (13 Punkte, 9 Rebounds, 6 Assists, 4 Steals) und Margaux Galliou-Loko (11 Punkte, 9 Rebounds).

Weiter geht’s für die Damen I in der Bundesliga am nächsten Sonntag gegen die Veilchen Ladies in Göttingen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.