Basket: Abgespecktes Programm

Morgen Spannung bei den Wasserburger Herren im Badria - Am Montag U20-Derby-Hit

image_pdfimage_print

Die Faschingsferien gehen zu Ende und es stehen (inklusive Montag) fünf Spiele auf dem Programm für die Teams der Basketball-Abteilung des TSV Wasserburg. Die U10 weiblich (Traunstein) und die U18 männlich (Freilassing) treten auswärts an. Am morgigen Samstag findet ein Double-Feature in der Badria-Halle statt. Ehe die Damen I um 19 Uhr Meister Keltern empfangen (wir berichteten), haben die Herren I die SG Heising-Kottern zu Gast. Der Aufsteiger aus der Nähe von Kempten steht …

… mit acht Punkten auf dem vorletzten Rang der Bayernliga-Gruppe Süd, hat sich aber im zweiten Teil der Saison gesteigert und will den Abstieg noch verhindern. Eine sehr erfahrene Mannschaft, so warnt TSV-Kapitän Kenan Biberovic und erinnert an das Hinspiel Ende November – trotz Sieg: Es war keine leichte Partie.

Mit Fabian Feil haben die Gäste aus Schwaben einen neuen Akteur mit Regionalliga-Erfahrung in ihren Reihen, der in seinen bisherigen sechs Partien im Schnitt 21 Punkte erzielen konnte. Gefolgt wird er von James Townsend, der 20,6 Zähler pro Spiel beiträgt.

Am Montag – zum verspäteten Wochenend-Ausklang – empfängt die U20 weiblich den ASV Rott zum Derby-Hit. Um 20 Uhr geht es in der Halle des Luitpold-Gymnasium um die Spitze der Bezirksoberliga und damit die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft.

Heimspiele am Wochenende:

Samstag, 9. März

16:15 Uhr: Herren I – SG Heising-Kottern (AUF) (BADRIA)
19:00 Uhr: Damen I – Rutronik Stars Keltern

Montag, 11. März

20 Uhr: U20 weiblich – ASV Rott am Inn (Luitpold-Gymnasium)
Foto: Gabi Hörndl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren