Barbie-Puppen gestohlen

Von zwei Frauen im Alter von etwa 35 und 45 Jahren - Gesamtwert der Beute: 20 Euro

Kurz vor 18 Uhr am gestrigen Donnerstagabend betraten zwei Frauen einen Verbrauchermarkt in der Aventinstraße in Rosenheim. Sie wurden dann dabei beobachtet, wie sie zwei sogenannte Barbie-Puppen im Gesamtwert von 20 Euro in ihre Jackentaschen steckten und in der Folge recht zügig Richtung Kasse gingen. Ohne die beiden Puppen zu bezahlen, verließen sie den Laden und wurden anschließend von den Mitarbeitern des Supermarktes auf den Diebstahl angesprochen.

Sofort liefen die beiden Frauen davon und in der Dunkelheit verloren die Angestellten die Beiden aus den Augen.

Eine Frau wird auf etwa 35 Jahre geschätzt, sie hatte schulterlange dunkle Haare und trug eine schwarze Hose und Jacke.

Die zweite Frau wird auf etwa 45 Jahre geschätzt, sie trug eine rosa Jacke und hatte einen kleinen Hund mit dabei.

Die Polizei bittet unter der 08031/200-2200 um Hinweise.

Schreibe einen Kommentar zu Raser200 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Barbie-Puppen gestohlen

  1. Wer in dem Alter Barbiepuppen fürn Zwannie klaut, ist entweder Kleptomane oder hat’s bitter nötig – und die Puppen sind Geschenke für die Kinder, die sonst nichts bekommen.

    Ich denke, dass Letzteres zutrifft:

    Geben Sie mir doch bitte die Kommunikationskoordinaten von dem Laden und ich komme für den Schaden auf.

    Vielleicht kann man die Verantwortlichen dazu bewegen, die Anzeige zurückzuziehen, es ist ja schließlich Weihnachten.

    Anm. d. Red.:

    Wenn Sie da helfen möchten, bitte wenden Sie sich an die Polizei in Rosenheim.
    Telefon 08031/200-2200.

    Antworten