BADRIA bleibt länger zu

Nachricht der Stadtwerke am Nachmittag - Nur die Sauna kann wie geplant öffnen

image_pdfimage_print

Derzeit ist das Badria, wie jedes Jahr nach den Sommerferien – wir berichteten, für Revisionsarbeiten geschlossen. Es war geplant, das Badria nach einer zwölftägigen Schließungszeit nächste Woche am Samstag, 28. September, wieder zu öffnen. Leider muss diese Eröffnung verschoben werden, melden die Wasserburger Stadtwerke am heutigen Freitagnachmittag. Unerwartete Sanierungsmaßnahmen an technischen Anlagen seien plötzlich notwendig geworden …

Um das Badria so weit als möglich den Gästen zeitnah wieder zur Verfügung zu stellen, habe man sich für folgende stufenweise Wiederinbetriebnahme entschieden:

·         Eröffnung der Sauna –wie geplant – am 28. September

·         Eröffnung des Hallenbeckens am 5. Oktober (also eine Woche später als geplant). Man werde versuchen, zu diesem Termin auch weitere Bereiche für die Gäste freizugeben (Gaudibrunnen, Kinderbecken, Rutschen, Dampfbad, Gastro). Dies hänge aber maßgeblich vom Sanierungsfortschritt (an dem mit Hochdruck gearbeitet werde) ab. Heißbecken und Whirlpool werden geschlossen bleiben.

·         Eröffnung Heißbecken/Whirlpool und sonstige Becken: 12. Oktober (also zwei Wochen später als geplant).

·         Für die Sanierung der WC-Anlagen sind ebenfalls ein bis zwei Wochen mehr als geplant zu veranschlagen, so dass diese Sanierungsmaßnahme voraussichtlich erst Anfang November abgeschlossen werden kann.

Die Sicherheit der Gäste geht vor. Als Entschädigung für das eingeschränkte Angebot werde man bis einschließlich 13. Oktober dann einen „Revisionsbonus auf die Eintrittspreise“ anbieten. Wie dieser genau gestaltet sein wird, werde  im Laufe der kommenden Woche fest gelegt …

Der Dank der Stadtwerke gilt allen Mitarbeitern im Badria und den zahlreichen externen Firmen, die alle mit Hochdruck und teilweise kurzfristig an den Revisionsarbeiten beteiligt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren