Babenshamer Unterkunft bezugsfertig

Im Februar kommen erste Asylbewerber - Tag der offenen Tür geplant

image_pdfimage_print

Alles ist gerichtet: Auch in der Gemeinde Babensham werden demnächst Asylbewerber untergebracht sein. Wasserburgs Nachbargemeinde hatte als einzige Gemeinde im Altlandkreis bisher keine geeignete Unterkunft. Jetzt sind die Container an der B304 bezugsfertig – gedacht für knapp 100 Menschen. „Wir gehen davon aus, dass uns Mitte Februar das Landratsamt die ersten Asylbewerber zuweist“, sagte heute auf Anfrage der Wasserburger Stimme Bürgermeister Josef Huber. Vor dem Bezug plane man auch noch einen Tag der offenen Tür, „damit sich die Bürger über die Unterkunft informieren können.“ Alles fertig! Sogar die …

… neue Straßenbeschriftung ist bereits angebracht.

Lesen Sie auch:

Asylbeauftragte: „Standort ist gut“

Zahlen der Flüchtlinge in den Gemeinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Gedanken zu „Babenshamer Unterkunft bezugsfertig

  1. Die Straßenbeschriftung ist natürlich eine elementare Geschichte, nicht dass der Rettungsdienst die Babenshamer Unterkunft noch IN Babensham sucht…..

    49

    20
    Antworten
    1. Ich dachte da kommen nur Fachkräfte. Dann wird da schon ein Arzt dabei sein.
      Oder hat mich Regierung und Presse etwa angelogen? Nein, das ist völlig abwegig.

      47

      25
      Antworten
  2. Der Bürgermeister von Babensham hat für seine Gemeinde die beste Lösung gefunden. Chapeau .

    32

    23
    Antworten
    1. Angesichts der Größe der Unterkunft, könnte man aber auch meinen, dass er sich etwas verspekuliert hat. 100 Neuankömmlinge auf 2500 Einwohner. Das sind fast 4% und damit weit mehr als Wasserburg.

      20

      12
      Antworten
      1. Lebenszeitvernichter

        2500 entspricht nur der Anzahl der wahlberechtigten Bürger. Einwohner (incl. U18!) werden’s schon so 3200 sein – da muss man doch nochmal den Taschenrechner zücken.

        5

        4
        Antworten
        1. Unfassbar wozu die Leute alle einen Taschenrechner brauchen.

          Allmählich wird mir klar, was mit „Fachkräften“ gemeint ist. Jeder der 100/3200*100 im Kopf rechnen kann, wird zur Fachkraft erklärt.

          Aber wenn du schon den Taschenrechner bedienen kannst, probier doch gleichmal, ob du googlen kannst. Dann findest ggf. die Homepage der Gmd. Babensham und brauchst keinen Unsinn verbreiten. Dort steht es: Einwohnerzahl: 2.857 Einwohner (Stand 30.06.2010).
          Wenn es gut klappt, kannst auch noch nach „Wahlberechtigte“ oder „Einwohner“ googlen.

          Bei so einer krummen Zahl wie 2857 soll dir sogar ein Taschenrechner gegönnt sein.

          2

          3
          Antworten
          1. Lebenszeitvernichter

            Hohoho, da ist wohl jemand mit dem falschen Fuß aufgestanden. Die Zahlen sind völlig veraltet, fahr mal her und schau dir an, was für eine Trabantenstadt bei uns entsteht. Selbst großzügig gerundet und ohne Taschenrechner bin ich näher dran wie du.

            1

            1
    2. Ich hätte gedacht, dass ist die neue Isolierstation des KH Wasserburg. Bloß keinem von denen zu nah kommen.

      25

      20
      Antworten