Babensham mit Startschwierigkeiten

Stockschießen: Erste Runde in der Senioren-WS-Altlandkreisliga

image_pdfimage_print

Eine kleine Überraschung gleich zu Beginn der diesjährigen Spielrunde in der Senioren-WS-Altlandkreisliga: Vorjahressieger Babensham  musste sich nämlich im Heimspiel gegen die überraschend starken Gäste aus Schonstett mit einem 3:3-Unentschieden begnügen. Dabei stand der Punktgewinn für die Gastgeber bis zu Letzt sogar auf Messers Schneide.

Denn vor dem abschließenden Spiel führten die Schonstetter mit 3:2. Mit Routine und Nervenstärke sicherten sich die Babenshamer um ihren „Scharfschützen“ Paul Wimmer doch noch den letztlich verdienten Punktgewinn.

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde dagegen das Team aus Gars. Zwar gerieten sie gleich mit 0:1 in Rückstand, konnten aber allmählich die heimstarken Rotter in spannenden Spielen mit 4,5:1,5 in die Schranken weisen. Eine klare Angelegenheit war das Spiel in Zellerreit gegen den Nachbarn aus Griesstätt. Die Gäste fanden in keiner Phase des Wettkampfs zu ihrer Normalform und mussten mit 1:5 die Heimfahrt antreten.

Noch schlechter erging es dem Team aus Amerang in Harpfing. Mit den nicht einfach zu bespielenden Pflasterbahnen in Harpfing kamen die Gäste überhaupt nicht zu recht. Mit 0:6 mussten sie ohne Punkte und Spielgewinn wieder nach Haue fahren.

Die Albachinger Stockschützen waren spielfrei und greifen erst in der nächsten Spierunde gegen Griesstätt mit einem Heimspiel ein. Die weiteren Paarungen der 2. Spielrunde sind Rott-Amerang, Schonstett-Zellerreith, Harpfing-Babensham; spielfrei:Gars. HM

 

 

Foto ganz oben: Das Harpfinger Team nach ihrem glatten 6:0-Sieg von links nach rechts  mit den Schützen Georg Pöschl, Josef Parzinger, Franz Reichgruber und Siegfried Kainzmeier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.