B15: Schwerer Unfall bei Altensee

Sonntag, 17 Uhr: Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz - Bus kracht in Pkw

image_pdfimage_print

Zahlreiche Rettungskräfte, die Feuerwehren aus Attel-Reitmehring, Wasserburg und Soyen sowie die Polizei sind am Sonntagnachmittag auf der B15 im Einsatz. Bei Altensee hat sich gegen 17 Uhr ein schwerer Unfall ereignet. Ein mit einer Trachtengruppe besetzter Kleinbus ist in einen Pkw gekracht. Der Fahrer des Pkw wurde ersten Meldungen nach schwerst verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Offenbar hatte der Fahrer des Kleinwagens mit Münchner Kennzeichen beim Einbiegen vom Parkplatz am Café Altensee in die B15 den Bus übersehen, der in Richtung Haag unterwegs war. Im Bus befand sich eine Gruppe mit Trachtlern aus Eggenfelden, die auf der Heimreise waren. Auch die Businsassen erlitten zum Teil erhebliche Verletzungen – zum Glück kam es aber nicht zu lebensbedrohlichen Blessuren.

Um das Leben des Pkw-Fahrers kämpften gleich mehrere Notärzte. Es waren zahlreiche Rettungswagen im Einsatz. Die Bundesstraße dürfte noch bis in den späten Abend hinein komplett gesperrt bleiben. Die Feuerwehren leiten den Verkehr über Soyen um.

Fotos: Georg Barth

 

 

Fotos: WS

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren