B15 gesperrt – großräumige Umleitung

Erster Stresstest für neue Albachinger Umgehungsstraße - Ampel an der B304

image_pdfimage_print

Am heutigen Montag geht’s los! Die B15 wird bei Haag wegen Sanierungsarbeiten bis 26. April komplett gesperrt (wir berichteten)Das Staatliche Bauamt Rosenheim leitet den Verkehr großräumig um. Eine der Umleitungsstrecken ist die Verbindung von Hohenlinden über Albaching nach Edling auf die B304. Ein erster Stresstest für die neue Albachinger Umgehungsstraße. Vorsichtshalber wurde bei Edling eine provisorische Ampelanlage installiert. Man rechnet dort mit erhöhtem Verkehrsaufkommen.

Die Umleitungsstrecke verläuft für die Fahrtrichtung Landshut ab der Einmündung B 15/RO 40 (südlich Ferchensee) über Soyen (RO 40) und Lengmoos (MÜ 50) nach Ramsau zur B12. Die von Norden kommenden Verkehrsteilnehmer der B15 werden nördlich von Haag nach Westen auf die B12 Richtung Maitenbeth geleitet. An der Kreuzung B12/MÜ43 in Maitenbeth wird der Verkehr mit Fahrtrichtung Süden über die Kreisstraße MÜ43 Richtung B 304 nach Edling und Wasserburg geführt.

 

Lesen Sie auch:

B15: Bei Haag Totalsperre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

8 Kommentare zu “B15 gesperrt – großräumige Umleitung

  1. Ich glaub, der Streßtest wird eher in Reithmehring am Bahnübergang zu bestehen sein.

    78

    0
    Antworten
  2. Damit daas Ganze noch mehr Spaß macht, ist ja jetzt dann auch die B15 ab Lengdorf gesperrt. Die Umgehung von Oibich ist auch nur halbfertig. Verkehrsplanung “at the best”.

    45

    2
    Antworten
  3. ..und Ebersberg ist ab 14.April a dicht! Redn de Bauämter ned mitnand, oder is des a Stresstest für de Pendler? 🙁

    41

    1
    Antworten
  4. Ich glaub auch, der Stresstest wird in Reithmehring am Bahnübergang zu bestehen sein. Ich bin heute um 9:00Uhr an der Adler Kiesgrube vor dem Bahnübergang zum Stehen gekommen. Da werden die Pendler heute Abend bis nach Forsting stehen.

    28

    2
    Antworten
  5. Ich finde die Ampel super. Endlich kann man ohne Druck und Stress in die B 304 einfahren.
    Die Ampel war ja relativ schnell aufgebaut, da könnte man so eine Lösung doch auch mal in Staudham und an der Megglekreuzung in Reitmehring testen!!

    39

    9
    Antworten
  6. Auf die Idee kommt aber keiner im Bauamt.

    13

    4
    Antworten
  7. Eine Ampel an der Megglestraße würde den gleichen Effekt erzeugen wie die Bahnschranke.Besser wäre mehr Rücksicht in dem der Verkehr auf der B 304 den Ortsverkehr einfädeln lässt.Es gibt einige,aber den andern pressierts halt !

    37

    6
    Antworten
  8. zu Kernzlsepp:
    Das ist nicht ganz richtig. Die Schrankenschließungszeiten betragen bis zu 8 Minuten. Die derzeitige Ampelschaltung an der Adler-Kiesgrube liegt bei gefühlten 2 Minuten.

    10

    0
    Antworten