Autofahrer schlägt spielende Kinder

Rosenheimer Polizei sucht Zeugen für Vorfall vom vergangenen Sonntag

image_pdfimage_print

Gegen 18.55 Uhr forderte am Sonntag ein bisher unbekannter Autofahrer in der Pernauerstraße in Rosenheim spielende Kinder von seinem Auto aus auf, dass sie sich ruhiger verhalten sollten. Vermutlich wollte er verhindern, dass eines der Kinder aus Unachtsamkeit auf die Straße fällt. Als die Kinder dennoch weiter spielten, stieg der Fahrzeugführer aus, schlug einem 14-jährigen Burschen mit der flachen Hand ins Gesicht, beleidigte ein zwölfjähriges Mädchen als „scheiß Ausländerin“ und fuhr daraufhin mit einem blauen BMW (älteres Baujahr) mit Kufsteiner Kennzeichen in Richtung Ebersberger Straße weg.

Die Personenbeschreibung des aggressiven Fahrzeugführers: Zirka 45 Jahre alt,
1,75 Meter groß, dunkle, kurze Haare mit leichten Geheimratsecken. In dem Fahrzeug befanden sich noch weitere Personen. Zu diesen liegen jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch keine näheren Informationen vor.

Die Polizeiinspektion Rosenheim erbittet sachdienliche Hinweise auf den Fahrzeugführer, die weiteren Fahrzeuginsassen oder den blauen BMW mit Kufsteiner Kennzeichen unter der Telefonnummer 08031/200-2200.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

11 Kommentare zu “Autofahrer schlägt spielende Kinder

  1. “Vermutlich wollte er verhindern, dass eines der Kinder aus Unachtsamkeit auf die Straße fällt.” Ja, davon bin ich auch überzeugt. Das weitere zur Schau gestellte Verhalten spricht ja geradezu für ein Übermaß an Fürsorglichkeit.

    Antworten
  2. Ist er als Österreicher (dem Kennzeichen nach zu urteilen) nicht selbst Ausländer? Die Welt wird immer grotesker…

    Antworten
  3. Es gibt keine Hemmschwellen mehr. Jeder und jedes wird zum Ziel von Aggression.

    Antworten
  4. Typisch alter weisser Mann!

    Antworten
    1. Ganz schön rassistisch für nen Antirassisten…

      Antworten
  5. Wenn man nicht selbst dabei war, sollte keine Beurteilung der Situation erfolgen. Wer nur die Hälfte kennt, weiß in Prinzip gar nichts!

    Antworten
  6. @HG… unabhängig davon ob man bei der Sache vor Ort dabei war oder nicht, weiß jeder vernünftige Erwachsene, das man Kinder nicht schlägt..

    Antworten
  7. @HG, wenn du dabei warst, dann lass uns doch an deinem Wissen teilhaben

    Antworten
  8. @Surfer: Fast jeder vernünftige Erwachsene – zumindest diejenigen die Kinder haben – wissen über die Phantasie von Kindern Bescheid.
    Darum: Erst mal Gegenseite anhören, wenn es diese gibt.

    Antworten
  9. @ gustav: a 14 jähriger fantasiert nicht mehr sondern würde meines Erachtens lügen, ist ja kein kleinkind.
    A 14 jähriger kann provozieren aber deshalb darf keine körperliche Gewalt deshalb darauf folgen.

    Antworten