Auto landet in einer Baugrube

Spektakulärer Unfall am frühen Abend in der Rosenheimer Straße in Wasserburg

image_pdfimage_print

Wie das Auto dort landen konnte, darauf wollte sich bei den Rettungskräften in Wasserburg keiner so recht einen Reim machen. Der Fahrer – ein 57-jähriger Mann aus Wasserburg – zog sich bei dem Unfall, der sich am frühen Freitagabend am Kugel-Kreisel in der Rosenheimer Straße ereignet hat, erhebliche Verletzungen zu. Er war mit seinem Auto im Kreisverkehr von der Fahrbahn abgekommen, der Pkw hob an einer Böschung ab und landete in der Baugrube an der Abzweigung zur Watzmannstraße. Die Feuerwehr Wasserburg, Notarzt und Rettungsdienst waren mit einem größeren Aufgebot an der Unfallstelle.

Der Fahrer kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr musste mehrmals einige Gruppen an Schaulustigen auflösen, die sich trotz der Corona-Krise zusammengefunden hatten.

Der 57-Jährige war – laut Polizei – mit seinem Pkw zunächst von Eiselfing kommend in den Kreisverkehr an der Rosenheimer Straße eingefahren, der Wagen hob am Randstein ab und „sprang“ anschließend in die Baugrube der Baustelle an der Watzmannstraße.

Das Fahrzeug musste mittels Autokran geborgen werden.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest, da auch Teile des Baustellenequipments beschädigt wurden, dürfte dieser aber im unteren fünfstelligen Bereich liegen.

Fotos: WS 

 

An dieser Böschung hob der Wagen ab.

 

 

Fotos: Georg Barth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren